BZÖ-Tscharnutter: Gebührenerhöhungen, aber Stadtregierung feiert Klappsessel!

Wien (OTS) - "Die Wiener und Wienerinnen werden durch saftige Gebührenerhöhungen geschröpft und zum Dank feiert sich die rot-grüne Stadtregierung mit der Präsentation von Klappsesseln - das ist peinlich, das ist beschämend", so der Chef des Wiener BZÖ, Michael Tscharnutter. Natürlich sei es eine nette und originelle Idee, zusätzlich zu den vorhandenen Parkbänken weitere Sitzgelegenheiten anzubieten, "aber es ist zu befürchten, dass jetzt erst recht eine Pollerflut in Wien losbricht", kritisiert Tscharnutter.

"Die Wiener und Wienerinnen hätten es angesichts der steigenden finanziellen Belastungen wirklich verdient, dass die rot-grüne Stadtregierung endlich bei der Verwaltung einspart - und das wäre dann ein Grund, sich selbst hochleben zu lassen", sagte Tscharnutter. Aber vorher werde es die Bevölkerung wohl eher erleben, dass die Sitzgelegenheiten speziell behandelt werden - mit einem "koalitionären Rathaus-Sesselkleber"!

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Wien/Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004