FPÖ: Strache für Sondersitzung zu Telekom

Wien (OTS) - FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache sprach sich heute für eine Sondersitzung des Nationalrats zur Telekom-Affäre aus. In dieser Causa bedürfe es lückenloser Aufklärung. Weiters forderte er einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss in dieser Angelegenheit. Man müsse die Verwicklung und Verantwortung von ÖVP-, BZÖ- und SPÖ-Politikern genauestens prüfen. Die FPÖ werde mit den anderen Oppositionsparteien in Kontakt treten, um das Prozedere für die Sondersitzung zu vereinbaren. Nach den Enthüllungen der letzten Wochen könne man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Strache forderte insbesondere die ÖVP auf, einen Untersuchungsausschuss zu ermöglichen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004