Durchbruch gegen Harninkontinenz

Vorausmeldung des Wirtschaftsmagazins Gewinn, Ausgabe 9/11

Wien (OTS) - Wie GEWINN in der aktuellen Ausgabe berichtet ist dem Tiroler Biotechunternehmen Innovacell ein entscheidender Erfolg gegen sogenannte Stressinkontinenz bei Frauen gelungen. Von dieser sind rund drei bis sechs Prozent der weiblichen Gesamtbevölkerung betroffen - meist als Folge des Kindergebärens. Bei der von Innovacell entwickelten neuartigen Zelltherapie werden in einem minimal invasiven Eingriff der Patientin körpereigene Muskelzellen zur Regeneration in den erschlafften Schließmuskels injiziert. Die vor kurzem abgeschlossene Phase II-b-Studie wurde mit 280 Patientinnen an 32 Kliniken in vier europäischen Ländern durchgeführt und verspricht eine Erfolgsquote von mehr als 90 Prozent. Mit einer Zulassung wird für 2013 gerechnet.
Lesen Sie mehr dazu im neuen GEWINN.

Rückfragen & Kontakt:

Gertie Schalk
Tel. +43 1 521 24-48
g.schalk@gewinn.com
www.gewinn.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWW0004