BZÖ-Huber: Spindelegger soll in Tirol für Transparenz bei Cross Border Verträgen und Beraterverträgen von ÖVP-Politikern sorgen

Wer hat von den 42,5 Milo. Euro an TIWAG-Beraterkosten profitiert?

Innsbruck (OTS) - "In knapp 2,5 Jahren hat die TIWAG 42,5 Mio.
Euro an Beraterkosten ausgegeben und die Tiroler Steuerzahlerinnen und Steuerzahler fragen sich zu recht, wer hat davon profitiert?", so der BZÖ-Tirol Chef Abg. Gerhard Huber. Doch seit Jahren verhindere die ÖVP die Offenlegung der Cross Border Verträge und dulde ominöse Sparbuchverwaltungen von wahlkämpfenden ÖVP-Bürgermeistern in so genannten TIWAG-Gemeinden, ohne für die notwendigen innerparteilichen Konsequenzen zu sorgen. Huber: "Warum verhindert die ÖVP seit Jahren die Offenlegung dieser Verträge und der Beraterverträge von ÖVP-Politikern? Warum duldet die ÖVP TIWAG-Sparbücher, die laut Medienberichten von ÖVP-Bürgermeistern verwaltet werden, ohne für die notwendigen innerparteilichen Konsequenzen zu sorgen?" Das BZÖ-Tirol fordert ÖVP-Chef Spindelegger auf, endlich seinen Ankündigungen von mehr Transparenz auch Taten folgen zu lassen und im Sinne der Tiroler Steuerzahlerinnen und Steuerzahler die Offenlegung all dieser Verträge zu veranlassen.

Es sei auch zu hinterfragen, warum die ÖVP eine Offenlegung der Beraterverträge von ÖVP-Lobbyist Ernst Strasser ebenso verhindert, wie eine Offenlegung, wer von den 42,5 Milo. Euro an TIWAG-Beraterkosten profitiert hat. Für Huber steht fest: "Natürlich muss der Tiroler Landeshauptmann und Eigentumsvertreter der TIWAG, Platter, endlich Stellung nehmen!" Für "sachdienliche Hinweise" zu den TIWAG-Beraterverträgen stehe Spindelegger ja sein ÖVP-Generalsekretär Rauch zu Verfügung, der über Jahre hinweg möglicherweise im Auftrag seines Chefs eine Offenlegung der Beraterverträge verhindert habe, so Huber. "Nur gemeinsam unter Mitwirkung aller politischen Kräfte schaffen wir es, die Korruption abzustellen und das Vertrauen in die Politik wieder zu gewinnen!", so der BZÖ-Tirol Chef Huber.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Tirol/Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002