Windbüchler-Souschill: Abschaffung der Wehrpflicht jederzeit möglich

ÖVP braucht keine Angst vor Reformen haben

Wien (OTS) - Einmal mehr zeigt sich, wie sehr Österreich mit einer ÖVP in dieser Form still steht. "Politik ist nicht nach dem Boulevard und den tagesaktuellen Meinungsumfragen zu gestalten. Es braucht ganzheitliche Reformen, vom Bildungssystem bis hin zur Abschaffung der Wehrpflicht, gerade für junge Menschen in Österreich", ist die Grüne Jugend- und Zivildienstsprecherin Tanja Windbüchler-Souschill überzeugt von der Möglichkeit mit Willen und Mut Reformen umzusetzen.

"Die Wehrpflicht ist schon lange keine sicherheitspolitische Frage mehr. Österreich ist Teil der Europäischen Union, es gibt keine Feinde mehr, die Österreich umzingeln. Ich bin dagegen, dass die Wehrpflicht unter dem Vorwand des Katastrophenschutzes beibehaltet wird, denn jungen Männern werden zwangsweise Monate ihres Lebens genommen. Ein Freiwilligendienst gerade im Sozialsystem wäre das einzig richtige", so Windbüchler-Souschill. Sie fordert die gesamte Regierung auf, beim Thema Wehrpflicht endlich in die Gänge zu kommen.

Die Grünen stehen einer Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht weiterhin äußerst positiv gegenüber. Der Zivildienst wird durch einen kollektivvertraglich bezahlten "Freiwilligen Zivildienst" ersetzt und der Katastrophenschutz kommt in die professionellen Hände der engagierten Menschen der Feuerwehren, des Blaulichtwesens und der Zivilgesellschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001