ÖAMTC: Staus in Kärnten

Schneekettenpflicht auf der Silvretta Hochalpenstraße

Wien (OTS) - Starker Reiseverkehr führte laut ÖAMTC-Informationszentrale am Samstag zu Staus in Richtung Süden. Zahlreiche Urlauber waren Richtung Adria unterwegs und sorgten in Slowenien, Kroatien und Italien für lange Verzögerungen. Vor Udine hieß es auf ca. 20 Kilometer Stop-and-Go.

Verzögerungen in Kärnten

Im Inland war besonders Kärnten vom Urlauberansturm betroffen. An den Grenzübergängen in Arnoldstein und dem Karawankentunnel floß der Verkehr schon in den Morgenstunden nur zäh. Vor dem Oswaldibergtunnel auf der Tauern Autobahn (A10) musste Blockabfertigung ausgerufen werden.

Schneekettenpflicht auf der Silvretta

Das Ende des Sommers kündigte sich auch auf den Straßen an. Auf der Silvretta Hochalpenstraße musste nach Schneefällen zwischen Galtür und Partenen Schneekettenpflicht ausgerufen werden. Auch im Arlberggebiet gab es kurzfristig Schneefahrbahnen.

Heimreiseverkehr setzt ein

Die ÖAMTC-Informationszentrale registrierte in den Mittagsstunden aufkommenden Heimreiseverkehr. Belastet waren vorerst die Transitrouten in Salzburg, Tirol und Vorarlberg.

(Schluss)
Obermayr/ Schuster

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001