Schulanfang in OÖ: Wo es preiswerte Schulartikel gibt

Linz (OTS) - Der Schulanfang steht vor der Tür. Für die Eltern bedeutet das Stress, weil der Einkauf von Schulartikel erledigt werden muss. Die Arbeiterkammer OÖ hat daher in zehn Geschäften in Linz und Umgebung stichprobenartig die Preise für 69 verschiedene Schulartikel erhoben. "Die Preisdifferenz bei einzelnen Artikeln beträgt bis zu 300 Prozent. Es lohnt sich daher auf jeden Fall mit Hilfe unserer Marktübersicht die Preise zu vergleichen", sagt AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

Es gibt kein Geschäft, in dem alle Produkte billiger sind als anderswo. Die AK-Marktübersicht unter www.ak-konsumenten.info erleichtert das Finden des jeweils günstigsten Angebots.

Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass der Handel in der Zeit vor Schulbeginn einzelne Waren zu Aktionspreisen anbietet. Aktionsangeboten sollte man aber nicht blind vertrauen - nicht immer sind diese auch die günstigsten.

Ein Blick auf die Marktübersicht auf unserer Homepage kann helfen, viel Geld zu sparen. Die Flügelmappe zum Beispiel ist mit 0,49 Euro beim Pro Kaufland am günstigsten, bei Skribo/Jokerland ist sie mit 1,85 Euro fast viermal so teuer. Wasserdeckfarben der Firma Pelikan mit Deckweiß kosten zwischen 3,20 Euro und 9,99 Euro, das sind 212,19 Prozent Unterschied. Beim A4 Zeichenblock liegt die Ersparnis bei der Wahl des günstigsten Produktes bei bis zu 169,49 Prozent. Und beim Quartheft mit 20 Blatt beträgt der Preisunterschied zwischen dem günstigsten und dem teuersten Produkt 147,50 Prozent.

Ein besonderes Service bieten die Firmen Kukral, Pagro, Müller, Stick to, Thalia, und Jokerland/Skribo, an: Hier können Eltern die Liste der benötigten Schulartikel abgeben. Das Gewünschte wird dann zusammengestellt und kann von den Eltern zu einem vereinbarten Zeitpunkt abgeholt werden.

Sparen können Sie auch, wenn Sie nicht nur zu Markenprodukten greifen, denn deren Qualität muss nicht unbedingt besser sein. Achten Sie aber auf die Haltbarkeit. Billigfilzstifte, zum Beispiel, trocknen schneller aus. Mit dem Kauf von längerlebigen Produkten leisten Sie nicht nur einen Beitrag zur Umweltschonung, sondern können auch Geld sparen. Sollten Sie Beratung für Ihren Schuleinkauf benötigen, dann finden Sie diese im Papierfachhandel.

Im Schnitt geben oberösterreichische Eltern zu Schulbeginn 550 Euro aus, das sind pro Kind 350 Euro. Insgesamt kostet eine Familie der Schulbesuch ihrer Kinder durchschnittlich 1400 Euro pro Jahr. Familien mit kleinen Einkommen sind dadurch besonders belastet. Das ergab die Schulkostenerhebung 2010/2011 der Arbeiterkammer Oberösterreich. Besonders ins Geld gehen Schulveranstaltungen. AK-Präsident Kalliauer fordert daher eine bessere Unterstützung für ärmere Haushalte: "Zum Beispiel sollten pädagogisch wertvolle Schulveranstaltungen wie Sprachreisen kostenlos sein."

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Dr. Walter Sturm
Tel.: (0732) 6906-2192
walter.sturm@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001