Erlebnistag im ÖFM Stübing - Ein Tag gelebter Volkskultur

mit Handwerk, Brauchtum & Volksmusik (25.09.2011, 9-17 Uhr, Einlass bis 16 Uhr)

Stübing (OTS) - Bereits ein Fixpunkt im Veranstaltungskalender des Österreichischen Freilichtmuseum Stübing ist der Erlebnistag. Traditionellerweise findet dieser am letzten Sonntag im September (25.09.2011) statt. Über 300 freiwillige Helfer machen den Erlebnistag zu einem beeindruckenden Fest gelebter Volkskultur mit traditionellem Handwerk, Brauchtum und Volksmusik.

Der "Erlebnistag" ist der Höhepunkte im Jahreskreis des Österreichischen Freilichtmuseums und vermittelt unmittelbar Geschichte(n) über Leben, Brauchtum, Arbeit und Feste unserer bäuerlichen Vorfahren. Ein vielfältiges und umfangreiches Programm mit traditionellem Handwerk, Brauchtum, Volksmusik und -tanz vermittelt den Besucher/innen auf unterhaltsame Art und Weise wie wichtig die Natur im Alltagsleben der ländlichen Bevölkerung war und auch noch immer ist.

Die Besucher/innen haben an diesem Tag die Möglichkeit im ÖFM Stübing mehr als 50 verschiedene Handwerkstechniken nicht nur zu beobachten, sondern auch selbst auszuprobieren: vom Peitschenmachen bis zum Korbflechten, vom Käsen bis zum Kernölpressen u.v.m. Besondere Höhepunkte am "Erlebnistag" sind neben dem Dreschen, Pflügen und Eggen auch das Holzrücken mit dem Pferd am Panoramaweg.

Bereits am Vormittag, um 10 Uhr, findet ein stimmungsvoller Erntedankgottesdienst, der vom Singkreis des Volksbildungsheimes Schloss St. Martin gestaltet wird, statt. Das Programm ist vielfältig und so erwartet die Besucher/innen zusätzlich zu dem Gottesdienst und den Handwerksvorführungen auch eine bunte Trachtschau des Steirischen Heimatwerkes. Weiters zeigen rund 10 Volksmusikgruppen und das ungezwungene Volkstanzen mit der ARGE Volkstanz die festliche Seite des Lebens und bieten Alt und Jung die Möglichkeit, Volkskultur selbst zu (er)leben.

Da das Vieh ein wichtiger Bestandteil des bäuerlichen Lebens war, dürfen auch die Tiere - teilweise schon gefährdete Haustierrassen wie Murbodner Rinder, Noriker Pferde, Kärntner Brillenschafe etc. und natürlich auch die Esel nicht am "Erlebnistag" fehlen.

Ein aufregendes Kinderprogramm mit viel Spaß und Spannung erwartet die Kinder. Zahlreiche Stationen wie: Strohhupf-burg, Weckerlbacken, Märchen erzählen, ein kreativer Malerwinkel, die Holzwerkstatt und viele weitere Aktivitäten laden zum Mitmachen ein.
Echte Volksmusik und regionale Schmankerl wie Sterz, Druschkrapfen, frisch gepresster Süßmost u.v.m. laden zur entspannten Rast in der einzigartigen historischen Umgebung des Tals der Geschichte(n) ein.

Bei dieser Benefizveranstaltung zu Gunsten der gemeinnützigen Stiftung "Österreichisches Freilichtmuseum" sind über 300 freiwillige Helfer aktiv und unterstützen das einzige gesamtösterreichische Freilichtmuseum durch ihren Arbeitseinsatz. So können die Einnahmen direkt und ausschließlich in die Erhaltung des unwiederbringlichen Kulturgutes von Stübing fließen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Freilichtmuseum Stübing, GF Mag. Egbert Pöttler, Email: egbert.poettler@freilichtmuseum.at, T.: 03124/53700

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMS0001