LAND DER BERGE am 28. August auf TW1: "Goldrausch am Yukon - das Leben des Anton Stander"

TW1 erinnert sich an einen der größten Goldräusche der Geschichte und beleuchtet u.a. das ungeahnte Glück des Altösterreichers Anton Stander.

Wien (OTS) - Es zählt zu den ersten Metallen, die von Menschen verarbeitet wurden und fasziniert mit seinem kostbaren und vor allem beständigen Glanz in Form von Schmuck, Münzen oder rituellen Gegenständen - das Gold. In den letzten Wochen kletterte der Preis für eine Feinunze - rund 30 Gramm des Edelmetalls - in ungeahnte Höhen. Derzeit ist von mehr als 1.800 Dollar die Rede, Fachleute gehen allerdings davon aus, dass der Preis im nächsten Jahr auf 2.000 Dollar steigen könnte. Immerhin stieg er von Juli bis Ende August 2011 um 20 Prozent und innerhalb der letzten zehn Jahre um 550 Prozent.

Anlass genug, bereits aufgegebene Fundstätten - wie das Klondike-Territorium in der kanadischen Yukon-Region - wieder in Erinnerung zu rufen. Vor 115 Jahren - im August 1896 - löste der Indianer Skookum Jim, nachdem er im Rabbit River "shiney rocks" glitzernde Steine gefunden hatte, einen der größten Goldräusche der Geschichte aus.

Über 100.000 Glücksritter aus aller Welt brachen in den Yukon auf -darunter auch der Altösterreicher Anton Stander aus dem heutigen Slowenien, der Schriftsteller Jack London und der Erfinder Thomas Alva Edison. Anton Stander hatte ungeahntes Glück. Seine Claims am Bonanza-Creek machten ihn zum Dollar-Millionär. Jack London wurde mit seinem Roman "Goldrausch" weltberühmt und Thomas Alva Edison filmte mit seiner selbst entwickelten Kamera die ersten bewegten Bilder - zu sehen in der faszinierenden "LAND DER BERGE"-Dokumentation am 28. August um 10:05 Uhr auf TW1.

Ein männermordender Marsch

Von den über 100.000 Prospektoren, die von den Städten an der Westküste der USA und Kanadas in den hohen Norden aufbrachen, erreichten nur rund 30.000 Männer die Goldgräberstadt Dawson City. Die restlichen Abenteurer scheiterten an verschneiten Pässe, verloren sich in den endlosen Weiten des Yukon-Territoriums, ertranken in den eisigen Fluten des Yukon oder kehrten als menschliche Wracks in die Zivilisation zurück.

Sendezeiten:
Erstausstrahlung: Sonntag, 28. August 2011 um 10:05 Uhr
Weitere Ausstrahlungen: So, 28.8.2011 um 13:05 Uhr und Mo, 29.8. um 22:45 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

ORF/TW1
Mag. Birgit Reiter
0043 (0) 1 87878 12808
birgit.reiter@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TW10001