Eisai präsentiert neue klinische studienergebnisse zu Zonisamid auf dem Internationalen Epilepsie-Kongress

Hatfield, England (ots/PRNewswire) - Eisai gab heute bekannt, dass erstmals die Ergebnisse von zwei wichtigen Phase-III-Studien für das Antiepileptikum Zonisamid/ZNS präsentiert werden. Die Studie zur Zonisamid-Monotherapie und die CATZ-Studie, Zonisamid bei pädiatrischen Patienten, werden während des 29. International Epilepsy Congress (IEC) vorgestellt, der in Rom, Italien, vom 28. August bis 1. September, 2011 stattfindet. Darüber hinaus werden wissenschaftliche Poster mit den Ergebnissen aus den Phase-IV-Studien ZADE, OZONE und ZENIT über die Auswirkungen von Zonisamid auf die klinische Praxis in Europa präsentiert.

Im Rahmen der doppelblinden, randomisierten und multizentrischen Monotherapie-Studie sollten Wirksamkeit und Sicherheit von Zonisamid in täglicher Einmalgabe mit der von zweimal täglich verabreichtem Carbamazepin in Retardformulierung als Monotherapien bei 583 Erwachsenen mit neu diagnostizierter fokaler Epilepsie verglichen werden. Die doppelblinde, randomisierte, multizentrische, placebokontrollierte CATZ-Studie untersucht die Wirksamkeit und Sicherheit/Verträglichkeit der Zusatztherapie mit Zonisamid bei 207 pädiatrischen Patienten (6-17 Jahre) mit fokalen Anfällen, die bereits mit ein oder zwei Antiepileptika behandelt werden. In der ZADE-Studie, durchgeführt in Deutschland und Österreich, wurden Wirksamkeit und Verträglichkeit einer Zonisamid-Zusatztherapie sowie deren Auswirkungen auf die Lebensqualität bei Patienten mit fokalen Anfällen unter Bedingungen der alltäglichen klinischen Praxis ausgewertet. In der französischen OZONE-Studie wiederum wurden Wirksamkeit und Verträglichkeit von Zonisamid in der aktuellen medizinischen Praxis bei Patienten mit einem Mindestalter von 18 Jahren und fokaler Epilepsie untersucht, die in Kliniken oder durch niedergelassene Neurologen behandelt worden waren. Die ZENIT-Studie, die in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden durchgeführt wurde, untersuchte verschiedene Zielparameter bei Epilepsie-Patienten, denen in der alltäglichen klinischen Praxis Zonisamid verschrieben worden war.

"Diese Studienergebnisse unterstreichen unser Engagement in der Entwicklung und Verbreitung von Antiepiletika, welche das Leben von Epilepsie-Patienten wirklich verbessern", sagte Dr. Bettina Bauer, Leiterin des Geschäftsbereichs Epilepsie in der EU bei Eisai Europe. "Zonisamid ist dabei nur ein Beispiel für das grosse Produktangebot von Eisai im Bereich Epilepsie."

Die Europäische Arzneimittelagentur hat den Zulassungserweiterungsantrag von Eisai für Zonisamid als Monotherapie für neu diagnostizierte Epilepsie-Patienten mit fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung zur Prüfung angenommen.

Die folgenden Abstracts zu Zonisamid von Eisai werden auf dem diesjährigen Internationalen Epilepsie-Kongress vorgestellt:

Referenz Titel/Autor Vergleich der Monotherapie von Zonisamid und Carbamazepin bei Erwachsenen mit neu Platform Session 4: diagnostizierter fokaler Epilepsie: Pharmacotherapy vorläufige Ergebnisse einer randomisierten, Reference: p869 doppelblinden Phase-III-Studie zur Datum: 30 August 2011 Nichtunterlegenheit Zeit: 14:00-15:45 M. Baulac Adjunctive zonisamide in clinical practice: Posterpräsentation: results from the non-interventional ZADE adult epileptology X study Referenz: p508 H. Stefan Datum: 30. August 2011 Posterpräsentation OZONE: a prospective, observational, open-label study of patients with partial epilepsy treated with adjunctive zonisamide Posterpräsentation: therapy in everyday clinical practice in adult epileptology X France Referenz: p509 S. Dupont Datum: 30. August 2011 Posterpräsentation A 12-month observational nordic study in epilepsy patients prescribed zonisamide in Posterpräsentation: everyday clinical practice: preliminary adult epileptology X results from ZENIT Referenz: p510 K. Nakken Datum: 30. August 2011 Posterpräsentation Preliminary results from the CATZ Study: a phase III, double-blind, randomised, placebo-controlled trial to assess the efficacy and safety of adjunctive zonisamide Posterpräsentation: in paediatric patients with partial-onset Late submissions seizures Referenz: p870 R. Guerrini Datum: 31. August 2011 Posterpräsentation

Hinweise für Redakteure

Pressekonferenz

Am 29. August 2011 findet von 16.00 bis 17.30 Uhr auf dem Internationalen Epilepsie-Kongress eine Pressekonferenz statt. Zur Anmeldung oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Benjamyn Tan benjamyn.tan@toniclc.com.

Über Zonisamid

Zonisamid ist als Zusatztherapie zur Behandlung von fokalen Anfällen (mit oder ohne Generalisierung) bei Erwachsenen mit Epilepsie zugelassen. Es verfügt über ein breites Spektrum an antiepileptischen Wirkmechanismen und hat keine signifikanten Auswirkungen auf die Plasmaspiegel anderer Antiepileptika wie Phenytoin, Carbamazepin und Valproinsäure.[1]

Zonisamid ist in Kapseln mit 25 mg, 50 mg und 100 mg erhältlich. Die empfohlene anfängliche Tagesdosis beträgt 50 mg, aufgeteilt in zwei Einzeldosen. Nach einer Woche kann die Dosis auf 100 mg täglich angehoben und darauf in wöchentlichen Intervallen um jeweils bis zu 100 mg weiter gesteigert werden.

Eisai und Epilepsie

Eisai engagiert sich für die Entwicklung und Verbreitung von hochwirksamen neuen Behandlungen, die das Leben von Epilepsie-Patienten verbessern. Die Entwicklung von Antiepileptika ist ein strategisch wichtiges Geschäftsfeld von Eisai.

Eisai vermarktet zurzeit in Europa die folgenden drei Antiepileptika:

  • Zonisamid als Zusatztherapie bei erwachsenen Patienten mit fokalen Anfällen mit oder ohne sekundärer Generalisierung. (Zonegran ist unter Lizenz des Originators, Dainippon Sumitomo Pharma)
  • Eslicarbazepinacetat als Zusatztherapie bei erwachsenen Patienten mit fokalen Anfällen mit oder ohne sekundärer Generalisierung (Eslicarbazepinacetat ist unter Lizenz von BIAL)
  • Rufinamid zur Zusatzbehandlung von Anfällen bei Lennox-Gastaut-Syndrom ab 4 Jahren

Über Eisai

Eisai ist eines der weltweit führenden forschungsorientierten Pharmaunternehmen und hat sein Unternehmensleitbild folgendermassen definiert: "Im Mittelpunkt stehen die Patienten und ihre Angehörigen sowie die Verbesserung der Gesundheitsfürsorge" - wir nennen dies human health care (hhc).

Eisai konzentriert seine F&E-Aktivitäten auf drei Kernbereiche:

  • Neurowissenschaften, einschliesslich Alzheimer-Krankheit, multiple Sklerose, neuropathische Schmerzen, Epilepsie, Depression
  • Onkologie, einschliesslich Krebstherapien, Tumorregression, Tumorsuppression, Antikörper usw. sowie unterstützende Krebstherapien, Schmerzlinderung, Übelkeit
  • Vaskuläre/immunologische Erkrankungen, einschliesslich akutes Koronarsyndrom, atherothrombotische Erkrankungen, schwere Sepsis, rheumatoide Arthritis, Psoriasis, Morbus Crohn

In Niederlassungen in den USA, Asien, Europa und seinem Binnenmarkt Japan beschäftigt Eisai insgesamt mehr als 11.000 Mitarbeiter. In Europa unterhält Eisai Vertriebs- und Marketingaktivitäten in über 20 Ländern, darunter Grossbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, der Schweiz, Schweden, Irland, Österreich, Dänemark, Finnland, Norwegen, Portugal, Island, der Tschechischen Republik, Ungarn, der Slowakei und den Niederlanden.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website:
http://www.eisai.com

1. Eisai Ltd. (2005). Fachinformation zu Zonisamid (SPC)

Rückfragen & Kontakt:

Medienanfragen: Eisai Europe Ltd, Cressida Robson,
+44-7908-314-155, Cressida_Robson@eisai.net ; Tonic Life
Communications,
Benjamyn Tan / Helen Swift, +44(0)774-711-1217 / +44(0)207-798-9900,
benjamyn.tan@toniclc.com / helen.swift@toniclc.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0001