Neue Ausstellung des ÖSTERREICHISCHEN KULTURFORUMS in New York wird im September von Michael Spindelegger eröffnet

Wien (OTS) - Am 20. September wird Vizekanzler und Außenminister Michael Spindelegger die Herbstausstellung "Beauty Contest" des Österreichischen Kulturforums New York eröffnen. Mit "Beauty Contest" will Kulturforumsdirektor Andreas Stadler rassistische, sexistische und dem Jugendkult verfallene Konnotationen von Schönheit aufzeigen und hinterfragen. Die Ausstellung wird gemeinsam mit der Kunstsammlung der Kulturabteilung der Stadt Wien (MUSA) präsentiert. Kuratiert wurde die Ausstellung gemeinsam mit MUSA-Direktor Berthold Ecker und Journalist und Herausgeber Claude Grunitzky.

Die Schau, die das Herbstprogramm des Hauses in Midtown Manhattan eröffnet, wird neben Arbeiten aus dem MUSA auch private Leihgaben, und Werke aus New Yorker Galerien zeigen. Vertreten sind namhafte Künstler wie Leslie De Melo, Sissi Farassat, Matthias Herrmann, Kalup Linzy, Katarina Schmidl, Muntean/Rosenblum sowie Petra Buchegger, die in ihren Werken den Begriff des "Schönen" aufgreifen und kritisch hinterfragen.

Ebenso wird "Beauty Contest" auch eine Reihe von Auftragsarbeiten zeigen, darunter Performances und Installationen von Clarina Bezzola und Evangelia Kranioti, Jakob Lena Knebl und Maria Petschnig. Einige der Arbeiten werden in Zusammenarbeit mit New Yorker Institutionen wie dem Kunst und Performance Festival "Performa" im öffentlichen Raum u.a. am Times Square gezeigt.

"Beauty Contest" wird in der Folge von Februar bis Juni 2012 im Wiener MUSA (www.musa.at) zu sehen sein.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3262,4549,4550; F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at, http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001