VKI-Studie: BZÖ-Spadiut appelliert an Stöger: "Spitalsreform endlich durchführen"

Wien (OTS) - Die vom Verein für Konsumenteninformation durchgeführte Umfrage betreffend Wartezeiten auf Operationen in Österreich beweist: "Stöger muss endlich handeln!" Der Gesundheitsminister dürfe nicht länger die Augen vor der Realität verschließen, stellte heute BZÖ-Gesundheitssprecher Abg. Wolfgang Spadiut fest. Seit 2010 kündige Stöger große Vorhaben in der Gesundheitspolitik an. "Nur moderieren und ankündigen, ist zu wenig", kritisiert Spadiut.

Ohne die Beiträge aus der Kranken-Zusatzversicherung wäre das Spitalswesen in seiner derzeitigen Form nicht finanzierbar", sagte Spadiut. "Würde Stöger endlich die Spitalsreform durchführen, wären die Krankenhäuser nicht auf Gelder der Kranken-Zusatzversicherung angewiesen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006