Stellungnahme des BZÖ zu NEWS-Bericht

Wien (OTS) - Das BZÖ hält in einer Stellungnahme zu einem aktuellen NEWS-Bericht fest, dass zwischen der "Orange" Werbeagentur und der Telekom KEINERLEI Geschäftsbeziehung bestanden hat oder besteht. Nach einer sofortigen, ersten Überprüfung geht aus der damaligen Buchhaltung lediglich hervor, dass die "Orange" Werbeagentur gegenüber der Firma Projektentwicklung Werbeagentur Schmied Dienstleistungen in Rechnung gestellt hat. Die Geschäftstätigkeiten der Firma Projektentwicklung Werbeagentur Schmied selbst sind dem BZÖ nicht bekannt und können es auch gar nicht sein.

Klar ist, dass die heutige Führung des BZÖ unter Josef Bucher, die seit April 2009 im Amt ist, keinerlei Verantwortung für die damaligen Aktivitäten der "Orange" hat. In diesem Zusammenhang verweist das BZÖ auf den damals zuständigen Generalsekretär Uwe Scheuch sowie den verantwortlichen Bundesgeschäftsführer, der heute als Landesgeschäftsführer für die FPÖ tätig ist. Gerade deswegen fordert das heutige BZÖ auch volle Aufklärung und bietet den Ermittlungsbehörden seine Mithilfe und Unterstützung bei der Aufklärung an.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004