Erinnerung - 26./27. August 2011: Wiener Sommerakademie 2011: "Zukunft der Bildung - Bildung der Zukunft"

Veranstaltung der Wiener SPÖ widmet sich mit spannenden Referaten und Diskussionen dem Weg Wiens zur Bildungshauptstadt Europas

Wien (OTS/SPW-K) - Jede/r kann alles lernen, jede/r hat alle
Chancen - was wie ein (sozialdemokratischer) Traum klingt, soll in Wien Schritt für Schritt realisiert werden. Wien soll die Stadt mit dem fortschrittlichsten Bildungssystem Europas werden und die besten Weiterbildungsmöglichkeiten bieten. Das Fundament einer guten Zukunft für die Jugend und für die Gesellschaft insgesamt muss jetzt gelegt werden. Der Zugang zu Bildung (vom Kindergarten bis zur Universität) und zu Ausbildung muss gefördert und darf nicht durch finanzielle und gesellschaftliche Barrieren behindert werden.

Die Reform des österreichischen Schulwesens muss voran kommen. Künftige LehrerInnen sollen ihre Neigung und Eignung unter Beweis stellen. Jedes Kind muss unabhängig von Einkommen, Herkunft, Sprachkompetenz und Bildung der Eltern die Chancen auf beste Bildung und Ausbildung haben. Keinem Kind dürfen die Zugänge zu Bildung verschlossen bleiben. Je höher die Bildung, umso geringer auch das Risiko, arbeitslos zu werden, und umso höher die Chance auf besseres Einkommen. Bildung fördert Wohlstand, aber auch Demokratie und den gesellschaftlichen Frieden.

Mit spannenden Referaten und Gruppendiskussionen widmet sich die "Wiener Sommerakademie 2011" der Umsetzung dieser Ideen. Die Themenpanels beschäftigen sich mit den Wegen "Vom Kindergarten bis zur Schule", "Von der Schule bis zur Uni" und der "Berufsausbildung und lebenslanges Lernen".

Als ReferentInnen konnten sowohl politische VertreterInnen als auch namhafte ExpertInnen gewonnen werden, die das Thema Bildung als Orientierungshilfe für zukünftige sozialdemokratische Politik durchleuchten sollen.

Das Programm der Wiener Sommerakademie 2011

Freitag, 26. August 2011, 18.00 Uhr
Begrüßung: Gemeinderat Ernst Woller (Vorsitzender Wiener SPÖ Bildung) Eröffnung: Stadtrat Dr. Michael Ludwig (Vorsitzender Wiener Volkshochschulen)

Freitag, 26. August 2011, 18.30 Uhr
"Wo das Bildungssystem Reform braucht"

Mit Stadtrat Dr. Michael Ludwig (Vorsitzender Wiener Volkshochschulen), Beppo Mauhart (Volksbegehren Bildungsinitiative), Dr. Susanne Brandsteidl (Wiener Stadtschulratspräsidentin), LAbg. Gernot Grumbach (Vorsitzender SPD Frankfurt), Elisabeth Fuchs (Volksschuldirektorin)
Moderation: Nikki Gretz-Blanckenstein - Puls 4

Samstag, 27. August 2011, 9.00 Uhr
Panel 1 - Vom Kindergarten bis zur Schule

Mit Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch, Sektionschef Kurt Nekula, Niki Glattauer (Lehrer und Publizist), Dr. Vera Zimprich (Kinder- und Jugendpsychologin)
Moderation: Mag. Annali Manzana-Marin (Friedrich Austerlitz Institut)

Samstag, 27. August 2011, 10.45 Uhr
Panel 2 - Von der Schule bis zur Uni

Mit Wissenschaftsstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny (Präsident des BSA), LAbg. Heinz Vettermann (Vorsitzender des Gemeinderatsausschusses Bildung und Jugend), Dr. Andreas Salcher (Autor), Julius Schumann (Maturant), Natascha Strobl (VSSTÖ Wien), Dr. Karl Heinz Gruber (Univ.Prof. i.R.)
Moderation: Daniel Landau - Bildungsombudsmann "Die Presse"

Samstag, 27. August 2011, 12.30 Uhr
Panel 3 - Berufsausbildung und lebenslanges Lernen

Mit LAbg. Christoph Peschek (Jugendsekretär der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier), LAbg. Mag. Tanja Wehsely (Vorstandsmitglied des waff), Mag. Dr. Gerhard Schmid (Bundeskanzleramt), Mag. Walter Grafinger (Wiener Stadtschulrat) Moderation: Christoph Langecker - Echo Medienhaus

Resümee: Klubvorsitzender LAbg. DI Rudi Schicker

Die VertreterInnen der Medien sind zur Wiener Sommerakademie 2011 herzlich eingeladen.

Die Anmeldung unter sommerakademie@spw.at wird erbeten.

Bitte merken Sie vor:
Wiener Sommerakademie 2011 - "Zukunft der Bildung - Bildung der Zukunft"
Zeit: Freitag, 26. 8. 2011, ab 18.00 Uhr und Samstag, 27. 8. 2011, ab 9.00 Uhr
Ort: 4., Kuppelsaal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13 (Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001