Rauch an Bucher: BZÖ-Copy-Shop hat wieder zugeschlagen

Orange Ideen- und Konzeptlosigkeit erneut unter Beweis gestellt - Bucher wäre Abendkurs "Wirtschaft für Anfänger" dringend anzuraten

Wien, 16. August 2011 (ÖVP-PD) "Der orange Copy-Shop hat wieder zugeschlagen", so ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch zum heutigen Auftritt von BZÖ-Chef Bucher im ORF-Sommergespräch. "Eigene Inhalte gibt es nicht, der orange Copyshop läuft weiterhin auf Hochtouren", verweist der ÖVP-General etwa auf die vom BZÖ übernommenen Ziele der ÖVP für eine grundlegende Reform des Steuersystems oder auch die von der Regierung bereits umgesetzte Rot-Weiss-Rot-Karte. "Offenbar hatte Bucher das ÖVP-Parteiprogramm als Urlaubslektüre im Gepäck." ****

Angesichts der heute erneut zur Schau gestellten Konzeptlosigkeit Buchers in Wirtschaftsfragen betont Rauch: "Die orange Wirtschaftskompetenz befindet sich irgendwo in der Grauzone zwischen Ahnungslosigkeit und Realitätsverweigerung", so Rauch, der ergänzt: "Bucher, der auf den blauen Zug der EU-Hetze aufspringt und die mit Zahlen und Fakten belegbaren Vorteile der EU für Österreich - sowohl für heimische Jobs als auch heimische Unternehmen - einfach unter den Tisch fallen lässt, sollte besser 'Wirtschaft für Anfänger' belegen." Das abschließende Resümee des ÖVP-Generals: "Völlige inhaltliche Ahnungslosigkeit gepaart mit wirtschaftspolitischer Ignoranz."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002