EANS-News: C-QUADRAT Investment AG / Halbjahresergebnis 2011 der C-QUADRAT Investment AG

Wien / Frankfurt (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

  • Starke Steigerung der Management Fees von 16,2 Mio. Euro auf 23,2 Mio. Euro
  • Personalaufwand von 4,6 Mio. Euro auf 3,8 Mio. Euro gesunken
  • Periodenüberschuss beträgt 2,0 Mio. Euro

Die C-QUADRAT Investment AG (ISIN AT0000613005) konnte im ersten Halbjahr 2011 einen Periodenüberschuss von 2,0 Mio. Euro erzielen. Besonders erfreulich dabei ist die starke Steigerung der Management Fees um 43% von 16,2 Mio. Euro auf 23,2 Mio. Euro. Die Management Fees sind jene Gebühren, die für die laufende Verwaltung der Investmentfonds erlöst werden. Die Management Fees stellen die Basis der Erlösstruktur eines Asset Managers dar und sind der wichtigste Indikator für die nachhaltige Ertragskraft des Unternehmens.

Der Grund für diesen starken Anstieg der Management Fees ist neben dem Wachstum der Assets under Management vor allem der Abtausch von institutionellen Assets gegen Retail-Assets mit höherer Marge. Diese signifikante Steigerung der Management Fees im ersten Halbjahr 2011 stellt eine wesentliche Verbesserung der nachhaltigen Ertragskraft des Unternehmens dar.

Im Halbjahresbericht des Vorjahres hat C-QUADRAT bereits darauf hingewiesen, dass die Höhe der Performance Fees maßgeblichen Schwankungen - auch in Abhängigkeit vom aktuellen Börsengeschehen - unterliegen können. Durch das, aufgrund der Ereignisse in Japan und der internationalen Schuldenkrise, schwache und volatile Börsenumfeld war ein Rückgang der Performance Fees von 9,8 Mio. Euro auf 0,2 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2011 zu verzeichnen. Zur Erläuterung:
Diese Fees erhält C-QUADRAT als erfolgsabhängige Vergütung für die positive Performance der von ihr verwalteten Investmentfonds über einer High-Watermark. Entsprechend schwanken die Performance Fees stark von Quartal zu Quartal.

Der Personalaufwand ist im ersten Halbjahr 2011 von 4,6 Mio. Euro auf 3,8 Mio. Euro gesunken. Der sonstige Verwaltungsaufwand stieg von 2,5 auf 2,6 Mio Euro. Der Jahresüberschuss im Berichtszeitraum beträgt 2,0 Mio. Euro (2010: 8,5 Mio. Euro).

C-QUADRAT Vorstand und Unternehmensgründer Alexander Schütz erläutert:
"Insbesondere im Retail-Bereich konnten wir gute Ergebnisse erzielen und verfügen deswegen über hohe wiederkehrende Erlöse. Wir sind somit besser aufgestellt als je zuvor. Erfolgreiche Asset Manager können in gutem Börsenumfeld außergewöhnlich gute Ergebnisse erzielen. Noch wichtiger ist es allerdings, auch in einem herausfordernden Börsenumfeld gute Ergebnisse zu erzielen. Dies ist uns im ersten Halbjahr 2011 gelungen. Für das 2. Halbjahr -in dem wir einige neue und innovative Fonds auf den Markt bringen werden - sehen wir uns trotz der schwierigen Rahmenbedingungen gut positioniert".

Der Halbjahresbericht 2011 der C-QUADRAT Investment AG steht ab sofort zum Download unter www.c-quadrat.at im Bereich Investor Relations bereit.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: C-QUADRAT Investment AG Stubenring 2 A-1010 Wien Telefon: +43 1 515 66-0 FAX: +43 1 515 66-159 Email: c-quadrat@investmentfonds.at WWW: www.c-quadrat.at Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: AT0000613005 Indizes: Standard Market Auction Börsen: Amtlicher Handel: Frankfurt, Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andreas Wimmer
Vorstand
C-QUADRAT Investment AG
Stubenring 2
A-1010 Wien
Tel.: +43 1 515 66 316
Mail: a.wimmer@investmentfonds.at
www.c-quadrat.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001