ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Vertrauensvotum besondere Auszeichnung"

Wien (OTS) - Der heute, Dienstag, dem 9. August 2011, im Amt bestätigte ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz zeigte sich in einem gemeinsamen Pressegespräch mit Stiftungsrats-Vorsitzender Brigitte Kulovits-Rupp bewegt über die "breitest mögliche Zustimmung" im Stiftungsrat.

Brigitte Kulovits-Rupp: "Die heute erfolgte Wiederbestellung von Dr. Alexander Wrabetz ist historisch und eindrucksvoll. Das Ergebnis der Sitzung ist auch eine Bestätigung seines Kurses der wirtschaftlichen Konsolidierung und der öffentlich-rechtlichen Profilierung des ORF-Programmes. Ich darf Generaldirektor Wrabetz herzlich gratulieren und freue mich auf gute Zusammenarbeit."

Dr. Alexander Wrabetz: "29 Stimmen und keine Gegenstimme ist tatsächlich eine besondere Auszeichnung: ein großes Vertrauensvotum, das mich mit großer Freude, aber auch mit großer Verantwortung erfüllt. Ich bin froh, dass ich aus dem Stiftungsrat, der ja die ganze Breite des gesellschaftlichen Spektrums abdeckt, aus allen Bereichen Zustimmung bekommen habe. Ich nehme dieses Ergebnis ohne jeden Übermut und mit großem Ernst an. Es ist eine Ehre, einem Unternehmen vorzustehen, das derartig herausragende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat. Ich werde in den nächsten Jahren alles daran setzen, dass der ORF auch 2016 ein unabhängiges und vielfältiges Unternehmen ist und als überlegener Marktführer in Fernsehen, Radio und Online im Dienste des Publikums steht."

Auch die zukünftige Geschäftsverteilung wurde vom Stiftungsrat einstimmig genehmigt: Die nächste Geschäftsführung umfasst eine Fernsehdirektion, eine Kaufmännische Direktion, eine Hörfunkdirektion und eine Technische Direktion. Die Wahl der Direktorinnen/der Direktoren findet am 15. September 2011 statt.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Marketing und Kommunikation
(01) 87878 - DW 12228
http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002