Ostermayer gratuliert Wrabetz zur Wiederwahl als ORF-Generaldirektor

Breite Zustimmung im Stiftungsrat gutes Zeichen in eine gedeihliche Zukunft

Wien (OTS) - "Ich gratuliere Dr. Alexander Wrabetz zur Wiederwahl als Generaldirektor des Österreichischen Rundfunks. Wie bislang auch, zählt es zu seinen vorrangigen Aufgaben, den ORF in den kommenden Jahren finanziell gesichert und journalistisch hochwertig zu führen", so Medienstaatssekretär Dr. Josef Ostermayer anlässlich der heutigen Generaldirektorenwahl. Und weiter "dies wird er im Sinne des Publikums sicher hervorragend umsetzen".

Es freue ihn, dass die Vorstellungen und Konzepte des bisherigen Generaldirektors im Stiftungsrat eine derart breite Akzeptanz gefunden haben und ihm 29 Mitglieder erneut das Vertrauen ausgesprochen haben. Dies lasse darauf schließen, erklärte Ostermayer, dass Alexander Wrabetz auch bislang einen guten Kurs gefahren sei.

Außer Streit stehe für den Medienstaatssekretär die finanzielle Absicherung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, eine baldige Novelle des ORF-Gesetzes schließe er als zuständiges Regierungsmitglied indes aus, was nicht bedeute, dass es in der laufenden Legislaturperiode darüber nicht weitere Diskussionen geben werde.

"Generaldirektor Wrabetz hat schon bislang nicht zuletzt durch ein hochwertiges Informations- und Unterhaltungsprogramm sowie ein verantwortungsvolles Finanzprogramm bewiesen, dass für ihn die Seher-und HörerInnen wie GebührenzahlerInnen im Mittelpunkt stehen", so Medienstaatssekretär Ostermayer abschließend.

Bilder von Staatssekretär Ostermayer sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes, http://fotoservice.bundeskanzleramt.at, kostenfrei abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Elvira Franta, Bakk. phil.
Pressesprecherin von Staatssekretär Dr. Josef Ostermayer
Telefon: 01 531 15-2656
elvira.franta@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001