Vladyka: Endlich denkt die ÖVP in Sachen Kinderbetreuung um

Jede Verbesserung des Betreuungsangebotes ist unbedingt wünschenswert

St. Pölten (OTS/SPI) - "Ein gutes Angebot an Kinderbetreuungsmöglichkeiten ist eine absolute Grundvoraussetzung für die tatsächliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf und damit eine wirksame Maßnahme gegen die Armutsgefährdung von Familien. Qualitativ gute Kinderbetreuung, die Kinder nicht nur beaufsichtigt, sondern eben wirklich betreut, ist darüber hinaus auch die erste Bildungseinrichtung für die Jüngsten. Daher ist jede Verbesserung des Betreuungsangebotes unbedingt wünschenswert. Umso mehr freut es mich, wenn offenkundig auch bei der ÖVP Niederösterreich ein Umdenken eingesetzt hat und nun die Betreuungssituation der Kleinsten evaluiert und einem europäischen Vergleich unterzogen werden soll", kommentiert die Familien- und Sozialsprecherin der SPÖ-Niederösterreich, LAbg. Christa Vladyka heute verlautbarte Pläne von Landesrätin Schwarz. "Es hat zwar lange gedauert, bis die ÖVP sich der von uns schon seit Jahren erhobenen Forderung nach Verbesserungen in der Kinderbetreuung nicht mehr völlig verschließt, aber auch in diesem Falle gilt das oft zitierte Sprichwort: besser spät als nie", so Vladyka abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖNÖ-Landtagsklub/SPÖNÖ Landesregierungsfraktion
Rita Klement
Pressereferentin
Tel.: 02742 9005 DW 12506, Mobil: 0676/7007309
rita.klement@noel.gv.at
http://www.landtagsklub.noe.spoe.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001