Integrationsservice als erste Anlaufstelle für Gemeinden

Wilfing: Freiwilligentätigkeit ist Bestandteil von Integration

St. Pölten (OTS/NLK) - "Integrationspolitik bedeutet für mich, Rahmenbedingungen zu schaffen, die das Zusammenleben von Einheimischen und Menschen mit Migrationshintergrund unterstützen. Integration kann jedoch nicht verordnet werden, sondern muss vor Ort gelebt werden", meint Mag. Karl Wilfing, der für Integration zuständige Landesrat zum Integrationsservice an der NÖ Landesakademie.

Das Integrationsservice versteht sich als Drehscheibe für integrationsrelevante Fragen und erste Anlaufstelle für Gemeinden. Hauptaufgabe ist die Beratung und Vernetzung von Bürgern, Verwaltung, Gemeinden und Vereinen, die Tätigkeit der Stelle richtet sich an alle in Niederösterreich lebenden Menschen. Ziel ist die Förderung des guten Zusammenlebens durch Unterstützung von Maßnahmen auf unterschiedlichen Ebenen vom Bildungs- bis zum Wohnbereich.

Seit Start der Initiative konnten mehr als 70 Gemeinden von diesem Angebot profitieren und so in ihrer Integrationsarbeit unterstützt werden. Auf lokaler und regionaler Ebene wurden 60 Integrationsprojekte in der Umsetzung beraten, begleitet und gefördert. Das Integrationsservice stellt zusätzlich Förderungen für professionelle Konfliktregelung auf Gemeindeebene zur Verfügung, verfügt über einen Pool an externen Mediatoren und bietet Hilfestellung bei interkulturellen Konflikten. Diese Unterstützung kommt speziell bei größeren und verhärteten Konflikten zum Einsatz, insbesondere wenn die Problematik die gesamte Gemeinde betrifft.

"Die Verantwortung des einzelnen spielt für das Gelingen der Integration eine wichtige Rolle. Freiwillige Tätigkeiten von Menschen mit Migrationshintergrund sind daher im besonderen eine Chance, sich an der Mitgestaltung der Gesellschaft zu beteiligen. Vereine und Blaulichtorganisationen bieten eine breite Palette an Möglichkeiten. In Niederösterreich leben wir diesen Grundsatz, denn wir wollen, dass sich Menschen aktiv einbringen", erklärt Wilfing.

Nähere Informationen: Büro LR Wilfing, Florian Liehr, Telefon 02742/9005-12324, e-mail florian.liehr@noel.gv.at bzw. www.integrationsservice.noe-lak.at

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005