Gleisbaustelle Hauptbahnhof: Arbeiten schreiten voran

Geteilte Linienführung von O und 18 von Donnerstag bis Montag

Wien (OTS) - Auf der Kreuzung Arsenalstraße/Prinz-Eugen-Straße/Wiedner Gürtel führen die Wiener Linien derzeit umfangreiche Gleisbauarbeiten durch, um den neuen Hauptbahnhof nicht nur gut an die U-Bahn, sondern auch an die Straßenbahn anzubinden. Insgesamt 11 Weichen, 16 Kreuzungen und 800 Meter Gleise werden dort neu errichtet. Die komplexen Arbeiten machen eine vorübergehende Änderung der Linienführungen von Straßenbahn- und Buslinien unumgänglich. Auf der Baustelle wird rund um die Uhr gearbeitet. Von 11. bis 16. August werden über das verlängerte Wochenende knapp 400 Meter Gleise und die Oberleitung entlang des Gürtels ausgetauscht. Bis 29. August sind dann auch alle anderen Arbeiten abgeschlossen.

Linien O und 18 ab 11. August betroffen
Ab Donnerstag, 11. August 2011, kommt es durch die umfangreichen Gleisbauarbeiten zu einer Unterbrechung der Straßenbahnlinien O und 18. Bis einschließlich Montag, 15. August, fährt die Linie O dann vom Praterstern ab dem Rennweg zur Schlachthausgasse und zwischen Raxstraße und Quellenplatz. Die Straßenbahn 18 fährt ab dem Matzleinsdorfer Platz über die Linie 6 zum Reumannplatz. Die Haltestellen im Abschnitt Matzleinsdorfer Platz bis Schlachthausgasse werden von der Linie 18 nicht bedient. Die Wiener Linien empfehlen auf die S-Bahn, den Schienenersatzverkehr (im Bereich Heinrich-Drimmel-Platz/Fasangasse), die umgeleitete Linie O (im Abschnitt St. Marx - Schlachthausgasse) oder die umgeleitete Linie 74A im Bereich Wildgansplatz auszuweichen.
Ab 16. August sind die Straßenbahnen im Bereich des neuen Hauptbahnhofes dann wieder wie gewohnt unterwegs.

Die Änderungen im Detail:

4. - 15. August 2011:
Line D
Kurzführung Nußdorf bis Schwarzenbergplatz. Die Stationen zwischen Schwarzenbergplatz und Südbahnhof werden von der Straßenbahn nicht bedient, ein Schienenersatzverkehr wird in diesem Streckenabschnitt eingerichtet.

11. - 15. August 2011:
Line O
Die Linienführung wird geteilt:
1. Praterstern bis Schlachthausgasse (über St. Marx). Die Stationen zwischen Praterstern und Rennweg werden wie gewohnt eingehalten, ab Rennweg wird die Linie O über die Strecken der Linien 71 und 18 zur Schlachthausgasse abgelenkt geführt. Die Stationen zwischen Rennweg und Quellenplatz werden von der Linie O nicht bedient. Im Bereich Fasangasse wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, ansonsten weichen Sie bitte auf andere Linien in Gehweite aus (U1, 14A, S-Bahn).
2. Raxstraße bis Quellenplatz.

Linie 18
Die Linie 18 wird von der Burggasse kommend ab Matzleinsdorfer Platz über die Strecke der Linie 6 zum Reumannplatz abgeleitet geführt. Die Haltestellen im Abschnitt Matzleinsdorfer Platz bis Schlachthausgasse werden von der Linie 18 nicht bedient. Die Wiener Linien empfehlen die S-Bahn, den Schienenersatzverkehr (im Bereich Heinrich-Drimmel-Platz), die umgeleitete Linie O (im Abschnitt St. Marx - Schlachthausgasse) und die umgeleitete Linie 74A im Bereich Wildgansplatz benutzen.

Schienenersatzverkehr Linien O/18: Rundkurs Rennweg -Adolf-Blamauer-Gasse - Südbahnhof (Ostbahn) - Fasangasse - Rennweg.

Linie 74A
Umleitung der Linie im Bereich St. Marx über Wildgansplatz.

bis 28. August 2011:
Linie 69A
Die End- und Anfangsstation Südtiroler Platz wird in die Favoritenstraße / Ecke Weyringergasse verlegt. Die Station Südbahnhof / Schnellbahn in Fahrtrichtung Südtiroler Platz wird aufgelassen, Ersatz ist die Station Südbahnhof / Ostbahn.

Line 13A
Kurzführung bis Südtiroler Platz (über Favoritenstraße, Kolschitzkygasse). Umsteigemöglichkeit bei der Station Südtiroler Platz in die Linie 69A in Richtung Südbahnhof/Ostbahn.

Wiener Linien informieren mit Foldern und Aushängen Selbstverständlich sind die Wiener Linien bemüht, etwaige Beeinträchtigungen durch die Arbeiten für alle AnrainerInnen, Wirtschaftstreibende und den Verkehr so gering wie möglich zu halten. Auch für gute Information der Fahrgäste und Anrainer mit Foldern und Aushängen wurde rechtzeitig gesorgt. Zusätzlich steht das Linienservice der Wiener Linien vor Ort zur Verfügung und informiert die Fahrgäste. Bei Fragen steht natürlich auch der telefonische Kundendienst der Wiener Linien unter 01/7909-100 zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
Tel.: (01) 7909-14203
presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001