AktionsGemeinschaft: Martin Brenner zum neuen Bundesobmann gewählt

Forderung nach Zugangsmanagement "dringender und aktueller denn je"

Bruck an der Mur (OTS) - Im Rahmen des alljährlichen
Sommertreffens der AktionsGemeinschaft wurde Martin Brenner zum neuen Bundesobmann der größten Studierendenorganisation des Landes gewählt. Der 25 jährige gebürtige Oberösterreicher und bisheriger Klubobmann der AG erhielt 97,5 % der abgegebenen Stimmen und wird die nächsten zwei Jahre die Geschicke der AktionsGemeinschaft leiten. Brenner wird dabei von seinen Stellvertretern Stefanie Mayrhofer und Peter Herndlhofer, sowie Generalsekretärin Anna-Maria Kriechbaum, Finanzreferent Andreas Kaufmann und Sozialsprecher Eugenio Gualtieri unterstützt.

Die AktionsGemeinschaft kann auf ein ausgesprochen produktives Arbeitsjahr zurückblicken, in dessen Mittelpunkt die erfolgreich geschlagenen ÖH-Wahlen standen. Als mit Abstand Stimmen- und mandatsstärkste Fraktion wird sich die AktionsGemeinschaft auch in den nächsten zwei Jahren für die Anliegen der Studierenden einsetzen. Ihre Forderung nach einem fairen Zugangsmanagement in Massenfächern erhielt erst vorige Woche neue Aktualität, als sich Landeshauptfrau Burgstaller für einen geregelten Universitätszugang ausgesprochen hatte.

In seiner Dankesrede verwies Martin Brenner neben den bisherigen Erfolgen auch auf die zukünftigen Herausforderungen der Hochschulpolitik: "Gerade die aktuellen Entwicklungen machen deutlich, dass man qualitativ hochwertige Studienbedingungen in Massenfächern nur durch einen fair geregelten Hochschulzugang sicherstellen kann. Sogar die SPÖ scheint diese zentrale Forderung der AktionsGemeinschaft mittlerweile beherzigt zu haben. Als Vertreterin aller konstruktiv denkenden Studierenden wird sich die AktionsGemeinschaft aktiv dafür einsetzen, dass die Regelungen den Kriterien der Fairness und Gerechtigkeit entsprechen werden. Denn derzeit ist der "freie Hochschulzugang", also völlig überfüllte Hörsäle und miserable Studienqualität, die schlimmste aller Zugangsbeschränkungen", betont Martin Brenner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Martin Brenner
Bundesobmann der AktionsGemeinschaft
Tel.: 0650 7429355
martin.brenner@aktionsgemeinschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0001