Tag der indigenen Völker - Bayr: Der Untergang Amazoniens schreitet voran

ILO-Konvention 169 immer noch richtungsweisend

Wien (OTS/SK) - Anlässlich des Tages der indigenen Völker am 9. August kritisiert Petra Bayr, Bereichssprecherin für Globale Entwicklung, die Genehmigung weiterer Wasserkraftwerk in Amazonien. "Nicht genug, dass Belo Monte die Lebensgrundlage vieler zehntausender Menschen zerstört, jetzt setzt die brasilianische Regierung noch eins drauf. Mit ihrem so genannten Programm für beschleunigtes Wachstum und weiteren vier Staudammprojekten wir Amazonien endgültig - und zwar nicht nur sprichwörtlich -untergehen", sagte Bayr am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Derzeit sind folgende Kraftwerke Amazoniens im Bau: Belo Monte am Rio Xingu, Santo Antônio, Jirau am Rio Madeira und am Rio Teles Pires. Gemeinsam werden sie 25.600 MW Strom produzieren. Am Rio Tapajos sind zudem weitere vier Kraftwerke geplant. ****

Die Nationalratsabgeordnete fordert daher die Ratifizierung der Konvention 169 der ILO (Internationalen Labour Organisation) zum Schutz indigener Völker durch Österreich. "Bis jetzt haben nur 22 Staaten weltweit die ILO-Konvention ratifiziert. Da momentan eine UN-Deklaration der Rechte der Indigenen Völker in weite Ferne gerückt ist, sollten wirtschaftlich starke Staaten wie Deutschland und Österreich - egal ob es dort indigene Völker gibt - international Stellung beziehen, und sich nicht länger davor drücken", so Bayr.

"Ironischerweise hat Brasilien die ILO-Konvention sogar ratifiziert. Die Interessen der Indigenen werden trotzdem, und trotz ihrer in Brasilien ebenfalls verfassungsmäßig verbrieften Rechte, missachtet; wie im Fall von Belo Monte. Österreich hätte dennoch die Möglichkeit und damit auch die Pflicht, durch die Unterzeichnung der ILO-Konvention 169 vermehrt politischen Druck auf jene Staaten auszuüben, die die Rechte der Indigenen weiter vernachlässigen", so Bayr abschließend. (Schluss) sa/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001