FP-Matiasek: Schließung des PA 1173 ist ein schwerer Anschlag auf die Nahversorgung in Dornbach und Neuwaldegg

Standort des "Ersatzpostamts" ist ein Schildbürgerstreich

Wien (OTS/fpd) - "Wenn am 28. September das Postamt 1173 im
Ladenhof Neuwaldegg schließt, dann ist das ein schwerer Anschlag auf die Nahversorgung in den Bezirksteilen Dornbach und Neuwaldegg", so die Hernalser FP-Obfrau Stadträtin Veronika Matiasek. Besonders betroffen davon wären vor allem viele ältere Menschen, ist Matiasek empört.

Der Ersatzstandort in der BAWAG-Filiale Ecke Hernalser Hauptstraße und Wattgasse sei allerdings der Gipfel an Konsumentenfeindlichkeit und Gedankenlosigkeit. Die Postkunden aus Dornbach und Neuwaldegg wären somit gezwungen, einen Weg, den sie bis dato fußläufig erledigen konnten, mit einem Verkehrsmittel zu bewältigen. Darüber hinaus läge das Postamt Wattgasse keine drei Häuserblocks entfernt. "Ein Schildbürgerstreich der Sonderklasse", so die stellvertretende FP-Klubchefin Matiasek, die klar für die Erhaltung des Postamts 1173 eintritt. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004