Wiener Museumsschätze kommen nach Mannheim

Kooperation zwischen dem Kunsthistorischen Museum und den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim

Wien (OTS) - Das Kunsthistorische Museum Wien und die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim (rem) werden in Zukunft eng zusammenarbeiten. Dies gaben gestern Generaldirektorin Sabine Haag und der Generaldirektor der Reiss-Engelhorn-Museen, Prof. Alfried Wieczorek, bei einer Pressekonferenz in Mannheim bekannt.

Die Kooperation sieht vor allem die Einrichtung einer Dependance des Kunsthistorischen Museums in den Räumen der Reiss-Engelhorn-Museen vor. Im jährlichen Wechsel zeigen die Partner in Mannheim Präsentationen verschiedener Sammlungsbereiche des KHM. Auf diese Weise sollen die hochkarätigen Bestände einer größeren Öffentlichkeit zugänglich werden. Den Anfang macht ein Herzstück der Wiener Sammlungen: die kaiserliche Kunstkammer. Mehr als 140 einzigartige Meisterwerke führen die Vielfalt fürstlichen Sammelns vor Augen. Gefäße aus Gold, Bergkristall und Halbedelsteinen, Statuetten aus Bronze und Elfenbein, Objekte aus Kokosnüssen, Straußeneiern und Muscheln, Pietra dura-Arbeiten sowie Tapisserien dokumentieren die Leidenschaft, mit der die Habsburger über die Jahrhunderte raffinierte Kostbarkeiten angehäuft haben. Die Ausstellung ist ab Februar 2012 im Museum Zeughaus zu sehen.
Die Kooperation ist auf mindestens fünf Jahre angelegt. Auch die kommenden Ausstellungen sind bereits in Planung. Im Jahr 2013 können sich die Besucher auf die Spitzenexponate des Museums für Völkerkunde freuen und 2014 folgen Glanzpunkte aus der Zeit des Barocks.

Rückfragen & Kontakt:

Nina Auinger-Sutterlüty, MAS
Leitung Abteilung Kommunikation und Marketing
Kunsthistorisches Museum mit MVK und ÖTM
1010 Wien, Burgring 5
Tel.: + 43 1 525 24 - 4021
Fax: + 43 1 525 24 - 4098
E-mail: info.pr@khm.at
www.khm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001