FPK-KO Scheuch: Uwe Scheuch wird noch FPK-Parteiobmann sein, wenn Kaiser schon längst im politischen Nirwana verschwunden ist

Klagenfurt (OTS) - Zu den heute von SPÖ-Landesvorsitzenden Peter Kaiser getätigten Aussagen stellt FPK-Klubobmann LAbg. Kurt Scheuch fest, dass Uwe Scheuch noch Parteiobmann der FPK sein werde, wenn Peter Kaiser schon längst im politischen Nirwana verschwunden ist. "Peter Kaiser wird früher oder später wahrscheinlich das gleiche Schicksal wie seinen Vorgängern als Parteiobmann beschieden sein, nämlich von den eigenen Parteifreunden demontiert zu werden", ist Scheuch überzeugt. Die SPÖ versucht mit ihrer Kritik an der FPK nur von den eigenen Unzulänglichkeiten abzulenken. Die Hilflosigkeit der SPÖ sei nicht nur an der Performance ihres Parteiobmannes zu erkennen, sondern auch an den desaströsen Umfragewerten der zu einem linksintellektuellen Oppositionsverein mutierten ehemaligen Arbeiterpartei.

So wie nach dem Tode von Jörg Haider werde auch nun versucht, die freiheitliche Gesinnungsgemeinschaft mit einer Schmutzkübelkampagne der übelsten Sorte in Misskredit zu bringen. Solche Versuche, das Dritte Lager zu beschädigen, seien nichts Neues, wobei es mittlerweile so zu sein scheine, dass was die medialen Angriffe und Verunglimpfungen betrifft sich Uwe Scheuch als der Alleinerbe von Jörg Haider herauskristallisiere. "Wobei sich unsere Gegner jedoch massiv verschätzt haben, ist, dass der innerparteiliche Zusammenhalt der Freiheitlichen unzerstörbar ist und bleibt. Außerdem besitzen die Menschen in Kärnten ein bei weiten besseres Rechtsempfinden als ein von Eitelkeit geprägter Einzelrichter, der in Wirklichkeit nur sich selbst mit diesem Schandurteil inszenieren wollte. Welche Verbindungen Richter Liebhauser-Karl zur linken Reichshälfte und zu den Freimaurern pflegt, werden wir uns noch genauer anschauen", so Scheuch, der Wert auf die Feststellung legt, dass die Kritik am Urteil gegen Uwe Scheuch nicht als Generalangriff auf die Justiz zu werten sei, welcher der Rambo-Richter Liebhauser-Karl mit seinem Urteilsspruch einen Bärendienst erwiesen habe. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0005