Rädler: Ehrenamtliches Engagement wichtiger Eckpfeiler in Integrationsfragen

Wien, 4. August 2011 (ÖVP-PK) "Wir wollen Menschen mit Migrationshintergrund motivieren, etwas für unser Land zu leisten. Gerade das ehrenamtliche Engagement kann Migranten unterstützen, sich für die Gemeinschaft einzusetzen und sich besser zu integrieren", betont ÖVP-Integrationssprecher Johann Rädler. Bisher sei es in Kärnten und der Steiermark nicht möglich, sich als Migrant ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr zu engagieren. "Um die Integration in Österreich weiter zu fördern, müssen die Gesetze in diesen beiden Bundesländern novelliert werden, um auch Menschen mit Migrationshintergrund das Engagement innerhalb einer Freiwilligen Feuerwehr zu ermöglichen", so der ÖVP-Integrationssprecher, und abschließend: "Ehrenamtliches Engagement ist in Integrationsfragen ein wichtiger Eckpfeiler. Der Vorschlag von Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz geht in die richtige Richtung." ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002