Mühlviertler Kernland: Von den Sternen zum Planetenwanderweg

Sternwarte Sandl ist Partner der NASA

Freistadt (TP/OTS) - Im Mühlviertler Kernland gibt es die größte Sternwartedichte in Bezug zur Gesamtbevölkerung. Aus der Begeisterung für Astronomie ist die Idee für den 16 Kilometer langen Planetenwanderweg von Freistadt nach Sandl mit 21 erlebnisorientierten Planetenstationen entstanden. Die Nachbildung der Planeten auf dem Wanderweg entspricht sehr exakt der tatsächlichen Planetenkonstellation.

Kooperation mit NASA

Der Standort Sandl ist für Untersuchungen besonders günstig gelegen. "Im Speziellen geht es um die Wechselwirkungen der Sonne mit der irdischen Ionosphäre. Das ist eine Schicht, die sich 85-100 Kilometer oberhalb des Erdbodens befindet. Aufgebaut wird die Schicht durch Blitztätigkeit, die mit 3.000 Blitzen pro Sekunde hauptsächlich in den Tropen entsteht", erläutert Prof. Dr. Wolfgang Wöss. Auf der ganzen Erde gibt es 14 Stationen, die Daten zu diesem Phänomen sammeln. Zehn befinden sich in den USA, die einzige in Europa ist die Sternwarte in Sandl. Der Vertrag für die Zusammenarbeit wurde während der Regierungszeit von Richard Nixon unterschrieben. Die Originalurkunde ist auf der Sternenwarte zu sehen.

Auf einem Platz im Außenbereich der Sternwarte kann man auf Knopfdruck hören, wie drei Planeten im Weltall rotieren. "Hierbei handelt es sich um Pulsare, die sich im Millisekundenbereich um die eigene Achse drehen, so wie sich die Erde in 24 Stunden um die eigene Achse dreht oder die Sonne in 28 Tagen. Sogar einen Sonnensturm kann man auf der Sternwarte in Sandl hören", so der Experte.

Wie die Umwelt reagiert

Der Planetenwanderweg bietet noch mehr. Der Querschnitt eines Baumes zeigt deutlich wie die Bäume auf die Sonnenaktivität reagieren. "Rund zwei Jahre bevor auf der Sonne die höchste Aktivität zu verzeichnen ist, kann man bei Bäumen das größte Jahresringwachstum erkennen. Diese Erkenntnis könnte bei der Schlägerung berücksichtigt werden", schlägt Prof. Wöss vor.

Rückfragen & Kontakt:

Tourismusverband Mühlviertler Kernland
GF Karl Steinbeiss
A-4240 Freistadt
Tel. +43 (0)7942/75700-0
kernland@oberoesterreich.at
www.muehlviertler-kernland.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0004