ÖLI-UG: Statt "schwarzen" AHS-Gewerkschaftsgejammers - Chancen für bessere Schule nützen!

AHS-Standorte sollen sich für Konzept der Neuen Mittelschule öffnen!

Wien (OTS) - Neue Mittelschule für Hauptschulen und für AHS-Unterstufen sind gleich gut ausgestattet, so die ÖLI-UG: es gäbe 6 LehrerInnenstunden zusätzlich pro NMS-Klasse, die NMS-KlassenschülerInnenhöchstzahl werde mit 25 SchülerInnen an HS-und AHS-Standorten nicht überschritten. Das Problem: bisher nutzen erst wenige AHS-Standorte die Möglichkeit dieses sozial-integrativen pädagogischen Konzepts.

In den letzten Tagen haben AHS-FCG-Gewerkschafter und ÖVP-Politiker über zu viele SchülerInnen in den AHS-Unterstufen und zu wenig Budget für diese gejammert. Sie haben aber nicht dazu gesagt, dass alle Schulen vor allem seit der Zeit von Unterrichtsministerin Gehrer unter Budgetkürzungen leiden, und sie haben auch nichts darüber gesagt, dass die AHS in diesen Jahren ihre Unterstufen massiv beworben haben, um Arbeitslosigkeit von jungen KollegInnen zu verhindern - nicht zuletzt deshalb sitzen nicht 25, sondern teilweise immer noch mehr Kinder in (vielfach sehr beengten) AHS-Klassen.

Wir laden AHS-Gewerkschaft und -KollegInnen ein, ähnlich wie BMHS-und APS-LehrerInnen aktiv und konstruktiv für die Ausweitung des NMS-Konzepts einzutreten und es an den AHS-Unterstufen umzusetzen. Die erforderlichen Werteinheiten stehen bereit.

Die ÖVP-Sorge um eine AHS-Benachteiligung ist unbegründet, die Gleichbehandlung mit der HS ist entsprechend Regierungsprogramm für die laufende Regierungsperiode nicht in Frage gestellt. Das NMS-Modell ist für AHS ebenso möglich wie für HS, wo es SPÖ-ÖVP-Konsens auf Bundes- und Länderebene für eine Umstellung aller HS auf das NMS-Modell bis 2018 gibt, während für AHS weiterhin der Modellantrag jeder einzelnen Bundesschule die NMS-Voraussetzung ist.

Wir fordern die AHS-Gewerkschaft auf, ihre Reformblockade zu beenden und gewerkschaftliche Aktionen für ein Konjunkturpaket Bildung, Soziales und Öffentlicher Dienst zu planen!

Fuer die ÖLI-UG:
Wilfried Mayr, APS-Lehrer, ÖLI-Vorsitzender,
Ingrid Kalchmair, AHS-Lehrerin, stv. ÖLI-Vorsitzende,
Reinhart Sellner, AHS-Lehrer, UGÖD-Vorsitzender,
Josef Gary Fuchsbauer, BMHS-Lehrer, ÖLI-Bundeskoordinator.

Rückfragen & Kontakt:

Josef Gary Fuchsbauer, ÖLI-UG Bundeskoordinator, Tel: 0680/212 43 58
Internet: www.oeli-ug.at, www.ugoed.at
e-mail: oeli@kreidekreis.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGG0001