CISM: Darabos erfreut über Gold, Silber und Bronze für Österreich

CISM-Militärweltspiele in Rio brachten sechs Medaillen, darunter zwei Mal Gold

Wien (OTS/BMLVS) - Die 5. Militärweltspiele in Rio de Janeiro sind zu Ende - und Österreichs Heeressportler kehren heute Abend erfolgreich nach Wien zurück. Insgesamt konnten die Athleten sechs Medaillen für Österreich gewinnen. Zum Militärweltmeister krönten sich der Orientierungsläufer Gernot Kerschbaumer, der auch eine weitere Silbermedaille erringen konnte, und Maximilian Schirnhofer, der im Judo bis 90kg Gold gewann. Auch die österreichischen Damen waren im Judo erfolgreich: Korporal Hilde Drexler gewann Silber und Zugsführer Sabrina Filzmoser konnte die Bronzemedaille in der Klasse bis 57kg holen. Dies ist für sie bereits die 8. Medaille bei Militärweltmeisterschaften bzw. Militärweltspielen.

Das österreichische Team freute sich auch über die Bronzemedaille von Vizeleutnant Karl Pavlis und den 6. Platz der Gefreiten Stephanie Obermoser im Schießen sowie den 5. Platz in der Fünfkampf-Staffel.

Verteidigungs- und Sportminister Norbert Darabos ist stolz auf die guten Ergebnisse der Heeressportler: "Sechs Medaillen sind ein eindrucksvoller Leistungsnachweis unserer Sportlerinnen und Sportler und zeigen das hohe Niveau im Heeressport insgesamt."

Insgesamt traten 32 Leistungssportler des Österreichischen Bundesheeres in den Sportarten Schießen, Reiten, Judo, Fünfkampf, Fallschirmspringen und Orientierungslauf an. Die Spiele standen unter dem Motto "Peace through Sport" und im Zeichen der staatenverbindenden Verständigung und des Friedens. Etwa 4.900 Athleten aus 112 Nationen nahmen in 20 Sportarten teil. Bei der Schlusszeremonie waren 20.000 Leute anwesend. Die nächsten Militärweltspiele finden 2015 in Südkorea statt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag. Stefan Hirsch, Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: 050201-1020145
stefan.hirsch@bmlvs.gv.at

oder
Kommunikation/Presse
Tel: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001