Reisinger begrüßt Absetzbarkeit von Spenden für die freiwilligen Feuerwehren

Steirischer ÖVP-Bundesrat: Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren leisten enorm wertvolle und unverzichtbare Arbeit

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren leisten enorm wertvolle und unverzichtbare Arbeit im Dienste ihrer Mitmenschen und der Gesellschaft. Die Absetzbarkeit von Spenden für die freiwilligen Feuerwehren ist daher zu begrüßen, so heute, Donnerstag, der steirische ÖVP-Bundesrat Friedrich Reisinger anlässlich der Debatte über das Abgabenänderungsgesetz im Bundesrat.

"Die Feuerwehren stehen das ganze Jahr rund um die Uhr zur Verfügung, um jenen Menschen, die in Not sind, zu helfen. Dabei riskieren sie sehr oft ihr eigene Gesundheit oder auch das eigene Leben. Um das Risiko bei diesen oftmals sehr gefährlichen Einsätzen zu minimieren, ist beste Ausbildung, aber auch modernste Technik, notwendig. Da beides - Ausbildung und Ausrüstung - aber sehr viel Geld kostet, welches nicht immer von der öffentlichen Hand kommt, sind die Feuerwehren auf großzügige Spenden angewiesen", so Reisinger weiter.

Die Bevölkerung sei grundsätzlich auch gerne bereit, die Feuerwehren finanziell zu unterstützen, bisher waren aber die Spenden an die Feuerwehren leider steuerlich nicht absetzbar. "Von der jetzigen Ausweitung profitieren rund 4.500 freiwillige Feuerwehren und etwa 500.000 bis eine Million Haushalte, die an Feuerwehren spenden", zeigt sich Reisinger zufrieden über die Neuregelung.

"Die Politik hat die Verantwortung, für die Menschen und Organisationen, welche freiwillig anderen Menschen helfen, die optimalsten Rahmenbedingungen zu schaffen", schloss der ÖVP-Bundesrat.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0007