Rauch zu Pilz: Der Verschwörungstheoretiker der Nation schlägt wieder zu

Mit einem Euro für jede Pilz'sche Agentengeschichte könnte man das Budgetdefizit beheben

Wien, 21. Juli 2011 (ÖVP-PD) Zu den heutigen angeblichen Enthüllungen von Peter Pilz hält ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch fest: "Wieder einmal hat der Verschwörungstheoretiker der Nation zugeschlagen. Die abenteuerlichen Geschichten, von denen Pilz regelmäßig im Schlaf erleuchtet wird, erinnern eher an einen Groschenroman und nicht an seriöse Politik. Würde der Staat einen Euro für jede Pilz'sche Agentengeschichte bekommen, könnte man das Budgetdefizit sofort beheben." Rauch abschließend: "In regelmäßigen Abständen berichtet Pilz von irgendwelchen geheimen Verschwörungskonstrukten, die in der selben Regelmäßigkeit wie Kartenhäuser zusammen stürzen. Wenn Pilz länger als einen Vormittag mit seinen 'Recherchen' beschäftigt wäre, würde selbst er die Sinnlosigkeit seiner Aktionen einsehen." ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001