Bundesrat - Staatssekretär Ostermayer zu Ortstafellösung: "Ergebnis, bei dem sich die Vernunft durchgesetzt hat"

Beste und umfangreichste Lösung, die umsetzbar war, erreicht

Wien (OTS/SK) - Von allen Vorschlägen, die umsetzbar waren, wurde unter Beteiligung der betroffenen Gruppen die beste Lösung für die 56 Jahre lang ungelöste Ortstafelfrage gefunden, der alle Parteien zugestimmt haben, betonte Staatssekretär Josef Ostermayer heute, Donnerstag, im Bundesrat. "Es war ein Ergebnis der Kraft des Gesprächs und ein Ergebnis, bei dem sich die Vernunft durchgesetzt hat", unterstrich Ostermayer. Der Staatssekretär bedankte sich bei allen Beteiligten und betonte, dass nicht nur Vergangenheit bewältigt, sondern auch Zukunftsfragen adressiert wurden. ****

"Es war ein hartes Ringen, wir haben es geschafft", sagte Ostermayer. Am Ende habe sich die Vernunft durchgesetzt. "Wir haben ein Ergebnis gefunden, das alle drei Slowenenorganisationen, der Landeshauptmann und ich unterschrieben haben", so Ostermayer. In Kärnten werden nun 164 zweisprachige Ortstafeln aufgestellt. Ein Ergebnis, das noch im November vorigen Jahres nicht zu erwarten war.

Mit diesem Ergebnis wurde "einerseits versucht, Vergangenheit zu bewältigen", betonte Ostermayer. Andererseits wurden aber auch Erweiterungen bei der Amtssprache beschlossen und Regelungen über die Abstimmungsspende beschlossen, "wo es um die Frage der Zukunft geht", so Ostermayer. Schließlich gehe es auch um Bildungsfragen wie zweisprachige Schulen, Kindergärten und Förderung von kulturellen Ausgaben.

Ostermayer bedankte sich bei allen Beteiligten, besonders bei Bundeskanzler Werner Faymann, Vizekanzler Spindelegger, Landeshauptmann Dörfler, Landeshauptmannstellvertreter Peter Kaiser, den Slowenenverbänden, den Bürgermeistern und den Heimatverbänden. Seine Dankesworte leitete er mit einem Zitat Ciceros ein: "Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen."

Am 16. August wird Ostermayer gemeinsam mit Bundeskanzler Werner Faymann und Landeshauptmann Dörfler in Bad Eisenkappel und Sittersdorf symbolisch zweisprachige Ortstafeln aufstellen. (Schluss) pep/sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003