FPÖ: Kitzmüller: Absetzbetrag für Kinderbetreuungskosten erhöhen!

Kosten für Ferienlager finden im aktuellen Rahmen oft keinen Platz

Wien (OTS) - "Es ist zweifellos ein positives Signal, dass auch
die Kosten für Ferienlager im Rahmen des Absetzbetrages für Kinderbetreuung geltend gemacht werden können", erklärt die freiheitliche Familiensprecherin NAbg. Anneliese Kitzmüller, allerdings sei es in diesem Sinne nur konsequent, den Absetzbetrag von derzeit 2300 Euro pro Jahr zu erhöhen. "Viele Familien geben schon jetzt mehr als das für qualifizierte Kinderbetreuung aus", erklärt Kitzmüller. Sie würden daher auf den Kosten des Ferienlagers dennoch sitzen bleiben, wenn sie für Tagesmutter oder Kindergarten bereits den vollen Betrag ausgeschöpft haben. "Eine Erhöhung des Absetzbetrags um 500 Euro pro Kind wäre jedenfalls nötig, um alle Familien von der Absetzbarkeit der Ferienlager profitieren zu lassen", stellt Kitzmüller fest.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001