EANS-News: Derby Cycle AG: Direktvertrieb in Großbritannien aufgenommen

Cloppenburg (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: Internationalisierungsstrategie weiter vorangetrieben / Weiteres Wachstumspotenzial in UK durch direkte Ansprache der Fachhändler

Donnerstag, den 21. Juli 2011 - Die Derby Cycle AG
(ISIN DE000A1H6HN1, WKN A1H6HN), umsatzstärkster Fahrradhersteller in Deutschland, hat den direkten Vertrieb seiner Produkte in Großbritannien aufgenommen und damit den exklusiven Vertrieb der Marke FOCUS über einen Distributeur beendet.

Ab sofort wird Derby Cycle die britischen Fachhändler direkt ansprechen und damit weiteres Wachstumspotenzial in UK erschließen. Hierzu hat die Gesellschaft eine erfahrene und mit den lokalen Gegebenheiten vertraute Vertriebsmannschaft aufgebaut und setzt damit seine Internationalisierungsstrategie in Großbritannien konsequent fort. Mit Chris Needs tritt ein Vertriebsprofi mit 24-jähriger Erfahrung im britischen Markt als Head of Sales UK an die Spitze des Teams.

Mathias Seidler, Vorstandsvorsitzender der Derby Cycle AG, kommentiert die voranschreitende Internationalisierung: "Mit einem Volumen von 3,7 Mio. Fahrrädern werden in Großbritannien jährlich rund 800 Mio. Euro umgesetzt. Der britische Markt profitiert dabei insbesondere von der in London eingeführten Staugebühr ("Congestion Charge") sowie konkreten Förderinitiativen wie der Initiative ‚Cycle to Work´, das den Erwerb von Fahrrädern finanziell unterstützt."

Uwe Bögershausen, Finanzvorstand der Derby Cycle AG, ergänzt: "Unsere Marke FOCUS, die unser sportives Produktsegment abbildet, ist neben den Elektrorädern einer der wesentlichen internationalen Wachstumstreiber von Derby Cycle. Auch zukünftig streben wir an, den Direktvertrieb weiter zu stärken und auszubauen. So nimmt die im Börsengang vorgestellte Internationalisierungsstrategie weiter Gestalt an."

Unternehmensprofil - Derby Cycle:

Derby Cycle ist Deutschlands umsatzstärkster Fahrradhersteller und einer der führenden Hersteller in Europa. Insbesondere die weltweit steigende Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Elektrorädern und sportiven Fahrrädern sowie die fortschreitende Internationalisierung der Gesellschaft in allen europäischen Volumenmärkten zeichnen sich für das dynamische Wachstum des Unternehmens verantwortlich. Das Sortiment von Derby Cycle umfasst Elektroräder, Sporträder für die Freizeit und den Wettkampf sowie Komforträder für den Alltags- und Reisegebrauch. Diese werden unter den eingeführten Marken Kalkhoff, Focus, Raleigh, Univega und Rixe vertrieben. Sämtliche Modelle werden am Unternehmenssitz in Cloppenburg entwickelt und montiert. Der Vertrieb der hochwertigen Produkte erfolgt über Fachhändler, die ihren Kunden eine professionelle Beratung und einen umfangreichen Service bieten.

Im Geschäftsjahr 2009/2010 erzielte Derby Cycle mit rund 550 Mitarbeitern Umsatzerlöse von 173 Mio. Euro, davon 72,6% in Deutschland und 27,4% im Ausland. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei ca. 12 Mio. Euro. Insgesamt verkaufte Derby Cycle rund 430.000 Fahrräder, davon rund 44.000 E-Bikes. Damit konnte sich Derby Cycle im Jahr 2010 mit einem Marktanteil von 20% als klarer Marktführer behaupten. Für das Geschäftsjahr 2010/11, das am 30. September 2011 endet, erwartet die Gesellschaft Umsatzerlöse von 220 Mio. bis 240 Mio. Euro und eine EBIT-Marge von 8 bis 9 Prozent
(2009/10: 7,0 Prozent).

Im Internet unter: www.derby-cycle.com

Markenprofil - FOCUS:

FOCUS bildet das sportive Produktsegment der Derby Cycle AG ab und bietet weltweit anspruchsvollen Profi- und Freizeitsportlern qualitativ hochwertige Rennräder, Mountainbikes, Trekkingräder sowie Triathlonräder. Um die Fahrräder an die Bedürfnisse der Zielgruppen anzupassen, sind an der Entwicklung neben Ingenieuren und Wissenschaftlern auch ehemalige und aktive Radprofis beteiligt.

FOCUS hat sich ganz dem professionellen Radfahren und dem Anspruch nach Top-Leistungen verschrieben. Deshalb stattet es eines der weltbesten Profi-Radsport-Teams, aber auch ambitionierte Amateure, mit erstklassigem Material aus.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Derby Cycle AG Siemensstr. 1-3 D-49661 Cloppenburg Telefon: +49-4471-966-238 FAX: +49-4471-966-44820 Email: u.boegershausen@derby-cycle.de WWW: http://www.derby-cycle.de Branche: Konsumgüter ISIN: DE000A1H6HN1 Indizes: Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

cometis AG
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
www.cometis.de

Dominic Großmann / Tobias Eberle
Telefon: +49 (0)611-20 58 55-15
E-Mail: grossmann@cometis.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001