21. VN-INTOSAI Symposium: 17 Schlussempfehlungen zu Kooperation zwischen Rechnungshöfen und Bürgern

Moser: "Rechnungshöfe können nur mit Rückendeckung der Bürger ihre Stärken nützen"

Wien (OTS) - Mit der Annahme von 17 Schlussempfehlungen zur Kooperation zwischen Rechnungshöfen und Bürgern ist das 21. VN-INTOSAI Symposium in der UNO-City Wien heute Freitag, den 15. Juli 2011, zu Ende gegangen. Insgesamt 134 Vertreter von Rechnungshöfen und internationalen Organisationen aus über 60 Ländern haben an der dreitägigen Veranstaltung, die im Zeichen der Bürgernähe gestanden ist, teilgenommen.

Das Symposium habe bewusst gemacht, dass die Bürgerbeteiligung an der Arbeit von Rechnungshöfen in Zukunft forciert werden muss, um deren Transparenz und Wirksamkeit zu stärken, betonte Dr. Josef Moser, Präsident des Österreichischen Rechnungshofes und Generalsekretär der INTOSAI in seiner Abschlussrede. "Denn nur Oberste Rechnungskontrollbehörden, die in der Bevölkerung die nötige Rückendeckung haben und anerkannt sind, können ihre Stärken, nämlich unabhängig, objektiv und wirksam zu agieren, voll nützen", meinte er.

Zur Verstärkung der Kooperation zwischen Rechnungshöfen und Bürgern haben die Teilnehmer des Symposiums in einem Schlussdokument
17 Empfehlungen vorgelegt. Darin empfehlen sie unter anderem, die Feststelllungen der Prüfberichte einfach und verständlich zu formulieren, so dass sie für die breite Öffentlichkeit verständlich sind. Weiter betont wird die Wichtigkeit, die Berichte mit effizienten Mitteln, wie Pressekonferenzen, Websites etc. zu verbreiten und sie damit der Öffentlichkeit einfach zugänglich zu machen. Der Bekanntheitsgrad der Obersten Rechnungskontrollbehörden-die Aufgabe und Rolle von Rechnungshöfen -soll durch die Medien oder öffentliche Kampagnen verstärkt werden, heißt es.

Dass die UNO auf dem Symposium zum Ausdruck gebracht hat, dass sie an einer verstärkten, vertieften und partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit der INTOSAI mehr als interessiert ist, bezeichnete Dr. Moser in seiner Rede als "ausgesprochen positiv". Noch dieses Jahr werde man Arbeitsschwerpunkte sowie einen Zeitplan für die gemeinsame Arbeit festlegen, sagte er und bedankte sich für die Unterstützung zur Aufnahme der Lima und Mexiko Deklarationen (in denen das Prinzip der Unabhängigkeit von Rechnungshöfen verankert ist, Anm.) in eine Resolution der UN-Generalversammlung.

Die INTOSAI (International Organisation of Supreme Audit Institutions) ist der internationale Dachverband der Obersten Rechnungskontrollbehörden. Derzeit gehören der INTOSAI 189 Vollmitglieder und vier Assoziierte Mitglieder an. Das Generalsekretariat der Organisation ist beim Österreichischen Rechnungshof angesiedelt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Doris Grabherr
Rechnungshof
Abteilung für Kommunikation und Verbindungsdienst
Dampfschiffstraße 2, 1030 Wien
Tel.: 0043/1/711 71/8264
E-Mail: grabherr@rechnungshof.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REH0001