BZÖ-Herist drängt auf dreispurigen Ausbau der A4-Ost Autobahn

Verkehrsentlastung und Erhöhung der Verkehrssicherheit notwendig

Eisenstadt (OTS) - "Der Ausbau der A4 Ost Autobahn muss rasch umgesetzt werden. Durch das ständig steigende Verkehrsaufkommen ist ein dreispuriger Ausbau der A4 Ost Autobahn dringend erforderlich", fordert BZÖ-Landessprecher Dieter Herist im Zuge des eingebrachten BZÖ-Antrags im Parlament.

Kolonnen von Lkw, Staus, gefährliche Überholmanöver und Unfälle erleben die Autofahrer jeden Tag auf dieser Verkehrsroute und stellen sie auf eine harte Geduldsprobe. "Diese Verkehrsproblematik auf der A4 ist nicht länger zumutbar. Sie muss endlich gelöst werden", betont Herist.

"Die prognostizierte Verkehrsentwicklung im Burgenland ist nur durch den raschen Ausbau von Straße und Schiene zu bewältigen. Die Bevölkerung braucht nicht nur eine leistungsfähige Bahn, sondern auch leistungsfähige Straßen und Autobahnen.

Anstatt zügig die notwendigen Verkehrsprojekte im Burgenland in Angriff zu nehmen und endlich umzusetzen, wird in Wahrheit nur diskutiert. "Die Pendler werden von SPÖ und ÖVP völlig im Regen stehen gelassen", ärgert sich Herist über die laufende Ankündigungspolitik und Scheinaktivitäten von Rot und Schwarz.

"Um das ständig steigende Verkehrsaufkommen bewältigen zu können, muss im Interesse der Verkehrssicherheit eine Entlastung dieser stark frequentierten Verkehrsroute in den Osten (mit rund 50.000 Fahrzeuge täglich) dringend umgesetzt werden", betont Herist.

"Die im Vorjahr aufgestellte SPÖ-Forderung, einen Pannenstreifen-Pilotversuch auf der A 4 im Burgenland durchzuführen, ist völlig unausgegoren, gefährdet die Verkehrssicherheit und ist eine Augenauswischerei", kritisiert der BZÖ-Sprecher die damalige Diskussion, Pannenstreifen als eine temporäre Fahrspur verwenden zu wollen. Denn der Pannenstreifen muss eine ausreichende Breite und einen entsprechend stabilen Unterbau haben, um der Belastung durch Schwerfahrzeuge standzuhalten.

"Es müssen daher alle Maßnahmen für einen raschen Ausbau der A4 in die Wege geleitet werden. Die Erweiterung der A4 auf drei Fahrstreifen in beiden Fahrtrichtungen ist eine Erleichterung und ein enormer Gewinn für die Verkehrssicherheit der Autofahrer. Weitere Verzögerungen beim Ausbau sind der Bevölkerung und vor allem für viele Pendler nicht dienlich", erklärt Herist.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Burgenland/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001