VP-Gerstl: Verstärkte Kontrolle der Radfahrer bringt Sicherheit auf Wiens Straßen

Wien (OTS) - "Die ÖVP Wien steht für ein sicheres Miteinander aller Verkehrsteilnehmer in der Stadt", stellt der Verkehrssprecher der ÖVP Wien, Stadtrat Wolfgang Gerstl, im Zusammenhang mit der Ankündigung der Polizei, zukünftig vermehrt auf die Regeleinhaltung der Radfahrer in Wien zu achten, fest.

Ziel der Radfahrerpolitik muss es sein, dass die Radler in Wien sicher in der Stadt unterwegs sind: "Wer nur möglichst schnell von A nach B kommen will und dabei nicht auf andere Verkehrsteilnehmer achtet, bringt sich selbst und andere in Gefahr. Diese Art des Mobilitätsegoismus darf nicht geduldet werden - bei keinem Verkehrsteilnehmer", so Gerstl.

"Das Zusammenleben in einer Großstadt kann nur dann funktionieren, wenn die Menschen aufeinander achten. Daher ist es gut, dass die Verkehrsteilnehmer verstärkt auf die Regeln des Zusammenlebens hingewiesen werden. Das dient sowohl der Konflikt- als auch der Unfallvermeidung", ist sich der VP-Verkehrssprecher sicher. "Die Einhaltung der Verkehrsregeln und der Straßenverkehrsordnung sind schließlich Grundvoraussetzung für ein sicheres Fortkommen auf Wiens Straßen", so Gerstl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T:(+43-1) 4000/81 916, F:(+43-1) 4000/99 819 60
eva.gruy@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001