Nationalrat - Oberhauser: Investitionen in die Pflege sind Investitionen in die Menschen und in den Arbeitsmarkt

Pflegedienstleistungsdatenbank- und Statistik großer Fortschritt

Wien (OTS/SK) - Investitionen in die Pflege sind auch
Investitionen in den Arbeitsmarkt, betonte SPÖ-Gesundheitssprecherin Sabine Oberhauser heute, Freitag, im Nationalrat. "Es sind 685 Millionen Euro, die wir in die Hand nehmen und die gleichzeitig ein Beschäftigungsanschub für ungefähr 29.000 Arbeitsplätze sind", unterstrich Oberhauser. Zudem seien die Pflegedienstleistungsdatenbanken- und Statistiken ein großer Fortschritt. ****

Durch die Statistiken werde es erstmals gelingen, genaue Daten von den Bundesländern zu erhalten. Es sei daher künftig möglich, genau zu wissen, wie hoch die Anzahl der betreuten Personen sei, welche Leistungseinheiten sie erhalten, welche Kostenarten entstehen und wie hoch die Anzahl der Betreuungs- und Pflegepersonen sei. "Wir bekommen erstmals die Möglichkeit, österreichweit zu vergleichen", so Oberhauser. Dadurch werden österreichweit einheitliche Steuermaßnahmen möglich, Maßnahmen, die diesen Bereich weiterbringen werden.

Abschließend bekräftige Oberhauser: "Wir können extrem stolz auf dieses Gesetz sein." Sozialminister Rudolf Hundstorfer sei hier Dank auszusprechen. (Schluss) pep/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009