Größte Hungerkrise der Welt am Horn von Afrika

Diakonie versorgt Kinder und Schwangere und errichtet Wasserversorgung in Flüchtlingslagern

Wien (OTS) - Am Horn von Afrika sind mehr als neun Millionen Menschen von einer Jahrhundert-Dürre betroffen. Projektpartner der Diakonie Katastrophenhilfe berichten, dass die Auswirkungen der Dürre überall zu sehen sind. Selbst erfahrene MitarbeiterInnen haben in ihrem Leben noch nie solch eine Krise erlebt. Zu den Auswirkungen zählen die explodierenden Lebensmittelpreise, Tiere verenden in großer Zahl. Die Ereignisse im größten Flüchtlingslager in Dadaab an der kenianisch-somalischen Grenze verschärfen sich von Stunde zu Stunde, der Zustrom an erschöpften, unterernährten Menschen reißt nicht ab.

Diakonie-Direktor Michael Chalupka: "Die Diakonie ist bereits seit 1992 in Somalia tätig. Die lokale Partnerorganisation, die aus einem Büro der Diakonie Katastrophenhilfe im Jahr 2004 hervorging konzentriert sich nun auf die Versorgung von Kindern und Schwangeren, die zum Teil lebensbedrohlich unterernährt sind. Außerdem kümmert sie sich um die Wasserverteilung. Somalias Nachbarländer haben innerhalb kürzester Zeit hunderttausende Flüchtlinge aufgenommen und die Lager aufgestockt. Die lokale Bevölkerung leistet Unglaubliches und verdient unseren größten Respekt und unsere Unterstützung."

Die Diakonie Katastrophenhilfe plant als Hilfsmaßnahmen im ebenfalls von der Dürre betroffenen Äthiopien, Futtermittel für Ziegen bereit zu stellen, um so die Milchversorgung für ca. 2.500 Familien zu sichern. Außerdem werden Verbindungsstraßen und Wassertanks errichtet.

In Somalia selbst werden Wasserleitungen installiert, da die Wasserlieferungen per Tankwagen in und um die Camps in der Region Banadir nicht mehr ausreichen.

Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet dringend um Spenden unter dem Kennwort "Somalia".

Spendenkonto Diakonie Katastrophenhilfe
PSK 23.13.300 (BLZ 60.000)
Kennwort: Somalia
Online Spende: http://www.diakonie.at/katastrophenhilfe

Rückfragen & Kontakt:

DI Petra Jens
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Diakonie Österreich
Mobil: (+43) 664 82 73 491
E-Mail: petra.jens@diakonie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DIK0001