AWO: Chancen für Österreich im 4-Billionen US-Dollar schweren Flugzeugmarkt

33.500 neue Flugzeuge bis 2030 weltweit - AußenwirtschaftsCenter L.A. unterstützt österreichische Firmen, die am US-Flugzeugmarkt Fuß fassen wollen

Wien (OTS/PWK513) - "Boeing prognostiziert in seiner jährlichen Vorschau auf den globalen Flugzeugmarkt bis 2030 einen Bedarf von 33.500 neuen Flugzeugen und Frachtmaschinen mit einem Marktvolumen von 4 Billionen US-Dollar. 40% der bis dahin ausgelieferten Flugzeuge werden alte ersetzen", berichtet Rudolf Thaler, österreichischer Wirtschaftsdelegierter in Los Angeles. Chancen für österreichische Nischenprodukte ortet Thaler dabei bei Technologien, die Flugzeuge kosteneffizienter, leichter, langlebiger und grüner, d.h. mit weniger Treibstoffverbrauch, machen. Das AußenwirtschaftsCenter Los Angeles der Außenwirtschaft Österreich (AWO) berät österreichische Unternehmen, wie sie am amerikanischen Flugzeugmarkt bei entsprechendem Produktangebot Fuß fassen können und bringt sie mit potenziellen Geschäftspartnern zusammen.

Thaler fasst den Boeing Bericht zusammen: Die weltweite Flugzeugflotte wird sich bis 2030 verdoppeln und das Passagieraufkommen durchschnittlich um 5,1% jährlich zunehmen. Der Anteil von Single-Aisle-Jets wird von heute 62% auf 70%, Twin-Aisle-Flugzeugen von 19% auf 22% zunehmen. Der Anteil von Regionalflugzeugen geht von 15% auf 5% zurück, Großraumflugzeuge werden einen Anteil von 2% haben. Der größte Absatzmarkt wird Asien mit einem Drittel der ausgelieferten Flugzeuge und einem Wert von 1,5 Billionen USD sein, gefolgt von Europa (7.550 Flugzeuge), Nordamerika (7.530), Lateinamerika (2.570), Naher Osten (2.520), C.I.S. (1.080) und Afrika (800). Europäische und nordamerikanische Fluggesellschaften werden ihre Flotte verjüngen und gegen Treibstoff sparende Flugzeuge eintauschen, wobei etwa ein Fünftel Langstreckenflugzeuge sein werden. 94% der europäischen Flotte werden bis 2030 ausgetauscht werden. Die Flotte der Frachtflugzeuge wird bis 2030 von 1.760 auf 3.500 Stück vergrößert. Produziert werden 970 neue Frachtflugzeuge mit einem Wert von USD 250 Mrd. und 1.990 Passagierflugzeuge werden für Frachtzwecke umgebaut. Bis 2030 werden 690 große (80 t) und 280 mittlere Frachtflugzeuge (40-80 t) gebaut. Im Segment kleinerer Frachtflugzeuge unter 40 t wird es 1.240 Adaptionen geben. Das Luftfrachtaufkommen wird bis 2030 durchschnittlich um 5,6% wachsen. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

AußenwirtschaftsCenter Los Angeles
Dr. Rudolf Thaler
Telefon: +1 310 477 99 88
E-Mail: losangeles@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002