Kapsch TrafficCom in Russland zur abschließenden Ausschreibungsphase des Betriebes der 1. mautpflichtigen Autobahn zugelassen

Wien (OTS) - Das russische Straßenbauunternehmen Avtodor hat bekanntgegeben, dass United Toll Collection Systems (ein Joint-Venture zwischen Kapsch TrafficCom Russia und Mostotrest) sich in den ersten Auswahlprozess im Rahmen der offenen, internationalen Ausschreibung für einen langfristigen Vertrag über Instandhaltung-und Sanierungsarbeiten sowie den mautbasierten Betrieb der Don-Autobahn M-4 präqualifiziert hat; zudem hat sich das Joint-Venture für die Teilnahme an der abschließenden Phase der Ausschreibung qualifiziert. Die Auftragsvergabe soll Anfang Dezember 2011 erfolgen.

In der letzten Phase der Ausschreibung wird United Toll Collection Systems sein Angebot entsprechend den Anforderungen der veröffentlichten Ausschreibungsunterlagen Avtodor vorlegen. Zu den wettbewerblichen Auswahlkriterien zählen der Preis des Betriebsvertrags sowie die Höhe der Betreiberinvestitionen in die Implementierung und den Betrieb eines intelligenten Verkehrsmanagementsystems.

In Russland stellt dieser Betriebsvertrag eine konzeptionell neue Form für Instandhaltung und Betrieb von Straßen dar. Im Gegensatz zu Konzessionsverträgen umfassen Betriebsverträge nicht die Planungs-und Bauphase. Der Vertrag deckt Instandhaltung, Sanierung und Betrieb des Abschnitts 2 der Don-Autobahn M-4 (über 400 km) ab. Dieser Abschnitt wird in 11 Segmente unterteilt, von denen einige mautpflichtig betrieben werden. "Der Betreiber wird zehn Jahre lang für die Instandhaltung der Autobahn entsprechend den geltenden Standards, routinemäßige Sanierungsarbeiten sowie die Installation und den Betrieb eines Mauterfassungssystems im Auftrag des Staates zuständig sein," erläutert Michael Weber, Geschäftsführer von Kapsch TrafficCom Russia OOO. Gemäß einer entsprechenden Vertragsbestimmung kann die Vertragslaufzeit um weitere drei Jahre verlängert werden.

"Durch die Ausschreibung sollen international bewährte Verfahren, Spitzentechnologien und Anwendungserfahrung im Bereich der mautpflichtigen Straßen nach Russland gebracht werden. Außerdem soll das russische Straßennetz weiter ausgebaut werden. Die Autofahrer sollen auf den mautpflichtigen Straßen eine Dienstleistung erhalten, die internationalen Standards entspricht. Darüber hinaus soll der Gewinner die Integration der russischen Mautstraßen in das bestehende europäische Mautstraßennetz ermöglichen. Aufgrund unserer Erfahrung sind wir überzeugt, die Erwartungen an das führende internationale Betreiberunternehmen erfüllen und das Straßennetz des Staatsunternehmens Avtodor betreiben zu können", fügt Weber hinzu.

Für die Teilnahme an der Ausschreibung hat Kapsch gemeinsam mit Mostotrest (dem führenden russischen Bauunternehmen für Transportinfrastruktur) und Aegrotus (einem weiteren Unternehmen) ein Joint-Venture mit dem Namen United Toll Collection Systems gegründet. United Toll Collection Systems soll das Marktpotential für intelligente Verkehrsmanagementsysteme in Russland weiter erkunden und optimale technische Lösungen für den Einsatz dieser Systeme entwerfen. Mit 51% hält Mostotrest den Mehrheitsanteil an United Toll Collection Systems.

Kapsch TrafficCom ist ein internationaler Anbieter von anspruchsvollen Intelligent Transportation Systems (ITS). Kapsch TrafficCom entwickelt und liefert vorrangig Elektronische Mautsysteme (Electronic Toll Collection - ETC), insbesondere für den mehrspurigen Fließverkehr (Multi-Lane Free-Flow - MLFF), und bietet den technischen und kommerziellen Betrieb dieser Systeme an. Darüber hinaus vertreibt Kapsch TrafficCom Verkehrsmanagementsysteme, Lösungen für den Stadtverkehr sowie ausgewählte ITS und Telematikanwendungen. Mit weltweit mehr als 260 Referenzen in 41 Ländern auf allen fünf Kontinenten und mit insgesamt mehr als 44 Millionen ausgelieferten On-Board Units (OBUs) und mehr als 18.000 ausgestatteten Mautspuren hat sich Kapsch TrafficCom bei Elektronischen Mautsystemen unter den weltweiten Marktführern positioniert. Der Hauptsitz von Kapsch TrafficCom ist Wien, darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in 25 Ländern.

Rückfragen & Kontakt:

Marcus Handl
Investor Relations
Kapsch TrafficCom AG
Telefon: +43 (0) 50 811 1120
Am Europlatz 2, A-1120 Wien, Österreich
E-Mail: ir.kapschtraffic@kapsch.net
www.kapschtraffic.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001