Wer teilt, wird reich

Patenschaften als Zeichen für Menschlichkeit

Wien (OTS) - Wer teilt wird reich - diesen Slogan gegen den Trend stellt die Kindernothilfe Österreich in den Fokus ihrer Patenkampagne für Kinder in Not. Teilen, nicht sparen, macht reich - findet die Kindernothilfe und sucht Menschen, die trotz Spartrend bereit sind, in die Zukunft von Kindern in Not und deren Glück zu investieren.

"Teilen in Form einer Patenschaft bereichert den Alltag eines in Armut lebenden Kindes: durch ausgewogene Mahlzeiten, regelmäßigen Schulbesuch und ein wenig Raum zum Kind sein dürfen", erläutert Luzia Wibiral von der Kindernothilfe. "Die sichtbare Freude der Kinder und die ermöglichten Veränderungen sind erfahrungsgemäß auch eine große Bereicherung für die Paten", so Wibiral weiter.

Gemeinsam mit der Agentur Jung v. Matt präsentiert die Kindernothilfe Österreich in ihrer Patenkampagne ein neues Sujet, welches das Teilen mit einem bedürftigen Kind als Chance offeriert, selbst reich an Erfahrung, Ideen und Beziehung zu werden.

"Wer teilt, setzt auch ein Zeichen für Solidarität und Menschlichkeit, das eine lebenswerte Zukunft für bedürftige Kinder in den ärmsten Regionen der Welt schafft" so die Geschäftsführerin der Kindernothilfe Österreich.

Die Kindernothilfe Österreich unterstützt derzeit in 19 Ländern weltweit Patenschaftsprojekte für Kinder in Not. Nähere Informationen unter www.kindernothilfe.at.

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service, sowie über den Link "Anhänge zu dieser Meldung" unter http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Kindernothilfe Österreich
Gottfried Mernyi
presse@kindernothilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KNH0001