LH Dörfler warnt vor unseriösem "Energie"-Gewinnspiel

Üble Marketingkampagne einer Postfachfirma

Klagenfurt (OTS/LPD) - Wie Landeshauptmann Gerhard Dörfler heute, Mittwoch, in seiner Funktion als Konsumentenschutzreferent bekannt gibt, werden derzeit die Kärntner in der Form von Postwurfsendungen mit einem "Großen Preisrätsel 2011" belästigt. Darin wird Werbung für die Teilnahme an einem "Energie"-Gewinnspiel Österreich gemacht, das sich im Endeffekt als Werbeveranstaltung mit Verkaufspräsentation entpuppt.

Dabei gibt ein "Verband für Energiefragen" vor, er würde bei der Politik Druck zum Einsparen von Energie machen, wenn die Bürger an dem Gewinnspiel teilnehmen und ihre Daten bekannt geben. "Diese Postwurfsendung ist eine üble Marketingkampagne einer Postfachfirma, die nur das Ziel hat, den Kärntnern das Geld aus der Tasche zu ziehen", so Dörfler. Zudem werde ein Verband angegeben, den es in Wahrheit nicht gibt, und alles werde unter dem Deckmantel von "Energiesparen" und "Energiereduktion" beworben.

"Ich rate allen Kärntner, die diese Briefe bekommen, sie direkt in den Mülleimer zu werfen und nicht auf diese üblen Tricks von Geschäftemachern hinein zu fallen. Mit einer Energiekostenreduktion hat dieser Gewinnspielaufruf rein gar nichts zu tun, sondern mit dem Verkauf von überteuerten Werbeartikeln", fasst Dörfler zusammen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003