Volksanwaltschaft - Fazekas: "Dauerbrenner" sind Beschwerden bei Sachwalterschaft

Fazekas sieht dringenden Handlungsbedarf im Bereich Jugendwohlfahrt

Wien (OTS/SK) - Der 34. Jahresbericht der Volksanwaltschaft wurde
in zwei Sitzungen im Volksanwaltschaftsausschuss im Parlament diskutiert. "Heute haben wir den Justizbereich diskutiert und da ist der Bereich der Sachwalterschaft ein 'Dauerbrenner' und besonders häufig von Beschwerden betroffen", so SPÖ-Volksanwaltschaftssprecher Hannes Fazekas nach dem Ausschuss am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. 15 Prozent aller Beschwerden über die Justiz und Justizverwaltung betreffen den Bereich Sachwalterschaft. Rund 60.000 Personen in Österreich stehen unter Sachwalterschaft. Im Zentrum der Kritik steht dabei die Vermögensverwaltung, aber auch mangelhafte Betreuung durch die Sachwalter", so Fazekas. ****

Bemängelt wird seitens der Volksanwaltschaft und der Betroffenen, dass sie und ihre Angehörigen oft nicht ausreichend über den Umfang der Sachwalterleistungen oder die genauen Aufgaben der Sachwalter informiert sind. "Ich sehe hier einen Auftrag an das Justizressort, tätig zu werden, damit künftig Betroffene und ihre Angehörigen besser informiert sind", betonte Fazekas. Aufgrund der steigenden Lebenserwartung sei zudem mit einer Steigerung der Sachwalterschaftsfälle zu rechnen und daher "ist eine rasche Problemlösung nötig", betont Fazekas.

Handlungsbedarf sieht Fazekas auch im Bereich der Jugendwohlfahrt:
"Wenn die Volksanwaltschaft feststellt, dass die bundesweit steigende Zahl eingehender Gefährdungsmeldungen unverantwortlich ist und der Schutz von Minderjährigen nicht mehr vollständig gewährleistet werden kann, dann kann man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen." Die Diskussion für ein Bundes-Kinder- und Jugendhilfegesetz muss fortgeführt werden. "Wir brauchen eine rasche Lösung zum Schutz und Wohl der Kinder", forderte Fazekas. (Schluss) sc/sl/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006