10 Jahre MQ - Ministerin Schmied: MuseumsQuartier ist einzigartiges Kultur- und internationales Vorzeigeprojekt

Bund steht "voll und ganz" hinter MuseumsQuartier - Neue MQ-Geschäftsführung bis Herbst - Kunstvermittlung wird groß geschrieben

Wien (OTS/SK) - Kulturministerin Claudia Schmied hat heute, Mittwoch, in einer Pressekonferenz im MuseumsQuartier Wien (MQ) Bilanz gezogen über "10 Jahre MQ". Das MuseumsQuartier sei heute, zehn Jahre nach seiner Eröffnung, ein einzigartiges Kulturprojekt und ein internationales Vorzeigeprojekt. Es sei besonders erfreulich, wie stark dieser Kulturschauplatz im Zentrum Wiens von den Menschen angenommen wird", sagte Schmied mit Verweis darauf, dass jährlich 3,8 Millionen Menschen das MuseumsQuartier mit seinen vielfältigen Angeboten besuchen. Die Ministerin stellte auch klar, dass der Bund "voll und ganz hinter" dem MQ als "kreative Kraftquelle" stehe. Schmied informierte weiters darüber, dass bis zum Herbst die neue MQ-Geschäftsführung eingesetzt werden soll. ****

Das MQ sei ein einzigartiger Erlebnisraum, der dank seines niederschwelligen Zugangs dazu beiträgt, "Berührungsängste zu überwinden". So zeigen aktuelle Zahlen, dass gegenwärtig bereits jeder zweite Besucher des MQ auch das Kunst- und Kulturangebot nutzt. Wichtig und erfreulich sei zudem, dass im MuseumsQuartier die "Kunstvermittlung groß geschrieben wird". Der "Freie Eintritt bis 19" trage dazu bei, dass Kinder und Jugendliche kostenlos die Schätze unserer Museen bewundern können", sagte Schmied bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Andreas Mailath-Pokorny (Amtsführender Stadtrat für Kultur und Wissenschaft von Wien) und Daniela Enzi (Leitung MuseumsQuartier). Darüber hinaus erhöhe der freie Eintritt die Anziehungskraft des MQ.

Das MuseumsQuartier sei eine Bereicherung für Österreich und die Stadt Wien, so Schmied, die bekräftigte, dass es ein "gemeinsames Anliegen ist, dass das MuseumsQuartier gut in die Zukunft geht". In Sachen neue MQ-Geschäftsführung informierte Schmied darüber, dass die Bewerbungsfrist am 24. Juni zu Ende gegangen ist. Jetzt gehe es darum, die eingelangten Bewerbungen sorgfältig und genau zu prüfen und eine gute Lösung für die Zukunft zu finden.

Das MuseumsQuartier wurde am 30. Juni 2001 eröffnet. Heute gibt es auf dem 90.000 m2 großen Kulturareal u.a. neun große Kulturinstitutionen, 60 kleinere Institutionen und sieben Künstlerstudios. Das Angebot reicht von bildender und darstellender Kunst, Architektur, Musik, Mode, Theater, Tanz, Literatur, Kinderkultur bis zu Digitaler Kultur. Morgen, 30. Juni 2011, feiert das MQ seinen zehnten Geburtstag mit einem großen Open-Air und internationalen Musikacts. (Schluss) mb/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003