EANS-Research: Montega AG / JAXX SE: Roadshow-Feedback sehr positiv

Hamburg (euro adhoc) -

Research-News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Utl.: Comment (ISIN: DE000A0JRU67/ WKN: A0JRU6)

Die gestrige Roadshow mit dem Vorstand des Unternehmens
hat uns in unserer positiven Einschätzung gegenüber der JAXX-Aktie bestätigt. Die wesentlichen Erkenntnisse lauten:

Operativ auf Kurs: Q2 (wird am 11. August berichtet) ist wegen der Fußball-Sommerpause traditionell schwächer. In diesem Jahr fällt die fußballfreie Zeit jedoch vergleichsweise kurz aus, die 2. Bundesliga startet bereits am 15. Juli. Dieser Sachverhalt dürfte sich positiv auf das dritte Quartal auswirken. Die Fußball-Frauen-WM hat noch keine signifikanten Auswirkungen auf das Wettverhalten der JAXX-Kunden. Negative bemerkbar machen sich weiterhin die Einschränkungen bei der Platzierung von Marketingkampagnen. Trotz der anstehenden Öffnung des deutschen Glücksspielmarktes halten sich viele Werbepartner (Google, Axel Springer, Telekom, United Internet) weiterhin zurück, Marketingmaßnahmen sind folglich nur eingeschränkt möglich. Wir rechnen damit, dass sich auch hier das Umfeld sukzessive verbessern wird. Für 2011 wird ein deutlich positives EBIT angestrebt (Montega-Schätzung: 1,6 Mio. Euro).

Anpassungen beim Gesetzentwurf der 15 Bundesländer: Abseits der Medienberichterstattung kommt Bewegung in die Ausgestaltung des Gesetzentwurfes der 15 Bundesländer (exkl. Schleswig-Holstein). Die Ergebnisse der Ministerkonferenz am 09.06.2011 lauten:

  • Netzsperren wurden gestrichen
  • Begrenzung auf 350 (lokale) Wettshops pro Lizenz wurde gestrichen
  • Limit des Spieleinsatzes auf 1.000 Euro/Monat angehoben (zuvor 750 Euro)
  • Abschluss des Gesetzgebungsprozesses und Lizenzerteilung bis Endes des Jahres 2011 nicht mehr möglich
  • Inkrafttreten voraussichtlich erst in Q1 bzw. Q2/2012.

Es wird deutlich, dass sich wesentliche Punkte des Gesetzentwurfes der 15 Bundesländer zugunsten der privaten Glücksspielunternehmen zu verändern scheinen. Dieser Prozess sollte anhalten. Auch bezogen auf die Kernkritikpunkte von JAXX (Höhe der Besteuerung und Anzahl der Konzessionen) rechnen wir mit einer deutlichen Annäherung an den Entwurf aus Schleswig-Holstein.

Der nächste wichtige Termin in diesem Zusammenhang ist der 18 Juli. Die EU-Kommission wird sich an diesem Tag zum Gesetzentwurf der 15 Bundesländer äußern. Hier dürfte in aller Deutlichkeit auf die immer noch vorhandenen, rechtlichen Schwächen des Entwurfes (z.B. Begrenzung der Anzahl der Konzessionen) hingewiesen werden.

Verkaufsprozess wird forciert: Das Management hat auf der Roadshow bestätigt, dass im Rahmen der Fokussierung auf das Sportwettengeschäft weiter intensiv an einem Verkauf der Beteiligungen pferdewetten.de sowie des Lotteriegeschäfts (vor allem die spanische DIGIDIS) gearbeitet wird. Nachdem beide Beteiligungen wieder schwarze Zahlen schreiben und sich die wirtschaftlichen bzw. rechtlichen Rahmenbedingungen weiter verbessern, erscheint ein Verkauf noch in 2011 möglich. Das Management unterstreicht hierbei allerdings, dass man aufgrund der guten operativen Entwicklung keinesfalls unter Verkaufsdruck steht und nur bei einem entsprechend attraktiven Angebot einem Verkauf zustimmt.

Fazit: Das aktuelle Bewertungsniveau spiegelt die Wachstumsperspektiven sowie die sich abzeichnende Verbesserung der operativen Situation (EBIT in Q1/11 wieder positiv) und der rechtlichen Rahmenbedingungen nicht ausreichend wider. Wir bekräftigen unsere Kauf-Empfehlung bei einem unveränderten Kursziel von 2,10 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:
Die Montega AG zählt zu den größten bankenunabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Montega AG Trostbrücke 1 D-20457 Hamburg

Rückfragen & Kontakt:

Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0005