ARBÖ: Österreich-Rundfahrt beschert viele Straßensperren - Teil 2

Wien (OTS) - Gestartet wird die 63. "Internationale Österreich Rundfahrt" am 3. Juli in Dornbirn, Vorarlberg. Nach acht Etappen mit insgesamt 1.149,4 km quer durch Österreich, erreichen die Rad-Athleten am 10. Juli das Ziel auf der Wiener Ringstraße, vor dem Burgtheater. Im Streckenverlauf wird es zu zahlreichen Sperren, Umleitungen und Verkehrsanhaltungen kommen, so der ARBÖ.

"Obwohl größere Staus nicht zu erwarten sind, muss dennoch mit zahlreichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden", weiß ARBÖ-Verkehrsexpertin Katharina Flandorfer. Rund eine Stunde vor dem Start bzw. der Zielankunft werden die Straßen im jeweiligen Etappenorten komplett gesperrt. Während der Etappe werden die Teilnehmer unter anderem von zwölf motorisierten Polizisten sowie von acht Mitarbeitern einer Security-Firma begleitet. Die 20 Biker sichern in Zusammenarbeit mit den lokalen Polizeibehörden die Strecke ab. Fünf Minuten vor der Durchfahrt der Rennfahrer werden die betroffenen Straßen bis zur Durchfahrt des "Pelotons" und diverser Nachzügler gesperrt.

Am Montag, 4. Juli, dem zweiten Tourtag, wird die Zufahrtsstraße zum Kitzbühler Horn ab 6 Uhr komplett gesperrt. Zwei Tage später, am Mittwoch, 6. Juli, folgt die "Glockneretappe" mit dem Ziel auf der Franz-Josefs-Höhe: Ab 13 Uhr wird die Großglockner-Hochalpenstraße (B107) zwischen Ferleiten und Heiligenblut für den gesamten Individualverkehr unpassierbar sein. Für den Verkehr wieder freigegeben wird sie voraussichtlich gegen 15.30 Uhr.

Am Schlusstag, Sonntag, 10. Juli, wird nach Informationen des ARBÖ in Wien die Ringstraße voraussichtlich zwischen 13.30 Uhr und etwa 15 Uhr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die ehemalige 2er-Linie sowie den Heumarkt und Karlsplatz. "Wir raten den Autofahrern die Wiener Ringstraße im speziellen und die Innenstadt im generellen am Schlusstag der Österreich-Radrundfahrt zu meiden", so Flandorfer vom ARBÖ abschließend.

Genaue Informationen über Sperren und geplante Durchfahrtszeiten gibt's telefonisch rund um die Uhr unter der österreichweiten Telefonnummer 050 123 123 oder via www.arboe.at.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002