Beste europäische Künstlerbücher gekürt

Europäischer Künstlerbuchwettbewerb "Artists' Books on Tour" im MAK ausgelobt

Wien (OTS) - Eine internationale Jury kürte am Montag, 27. Juni 2011, im MAK Wien die Sieger des europaweit ausgeschriebenen Künstlerbuchwettbewerbs "Artists' Books on Tour". Aus 158 Projekten aus 26 europäischen Ländern gingen die Arbeiten von fünf Künstlern als Sieger hervor und wurden mit je Euro 2.000 ausgezeichnet, 45 weitere Arbeiten erhielten einen Anerkennungspreis.

Der Künstlerbuchwettbewerb ist der Höhepunkt des EU-geförderten Projekts "Artists' Books on Tour - Artist Competition and Mobile Museum", das vom MAK Wien in Kooperation mit dem UPM - Museum of Decorative Arts in Prague und dem MGLC - International Centre of Graphic Arts in Ljubljana im Juni 2010 mit dem Ziel, das wenig beachtete Genre des Künstlerbuchs als eigenständige Kunstform stärker in den Mittelpunkt des Interesses zu rücken, initiiert wurde. Mit dem Wettbewerb "Artists' Books on Tour" sollten Künstler animiert werden, sich mit der Thematik des Künstlerbuchs und seinen vielfältigen ästhetischen Ausdrucksformen auseinanderzusetzen. Das Künstlerbuch wird dabei als holistisches künstlerisches Werk verstanden, das eine Botschaft zu transportieren in der Lage ist.

Bis 2. Mai 2011 konnten Künstler aus ganz Europa ihre Beiträge zum Medium Buch in Print- oder digitaler Form einreichen. Auch konzeptuelle Entwürfe noch zu realisierender Projekte wurden akzeptiert. Ein Hauptanliegen des Wettbewerbs war es, einen Überblick über das europaweite Schaffen im Sektor Künstlerbuch zu gewinnen. Ingesamt wurden 925 Projekte aus ganz Europa zum Künsterbuchwettbewerb "Artists' Books on Tour" eingereicht. Nach einer dreitägigen Vorjury Ende Mai gingen 158 Projekte ins Finale.

Als weiteren zentralen Teil des Projekts aktualisiert und erweitert das MAK seine Datenbank illustrierter Bücher. Der Bestand in diesem Bereich, der rund 2.000 Objekte verschiedener künstlerischer Strömungen umfasst - von der Wiener Secession über den russischen Konstruktivismus und den Wiener Aktionismus bin hin zu zeitgenössischen Arbeiten - wird digitalisiert und für die Öffentlichkeit online zugänglich gemacht.

Die Siegerprojekte des Wettbewerbs "Artists' Books on Tour" sowie die Anerkennungspreise werden im Rahmen eines mobilen Museums zwischen Oktober 2011 und Mai 2012 in Wien, Prag und Ljubljana gezeigt. Im MAK Wien ist die Ausstellung "Artists' Books on Tour -Artist Competition and Mobile Museum" von 12. Oktober 2011 bis 8. Jänner 2012 im MAK-Kunstblättersaal zu sehen.

Die internationale Jury bestehend aus Jianping He, Grafikdesigner, Berlin, Martina Kandeler-Fritsch, interimistische Geschäftsführerin MAK Wien, Florian Pumhösl, Künstler, Wien und Maria White, Chief Cataloguer, Tate Library, London - Lawrence Weiner, Künstler, New York, musste seine Jury-Teilnahme aus Krankheitsgründen leider kurzfristig absagen - prämierte die Projekte folgender Künstler:

Siegerprojekte (mit je Euro 2.000 ausgezeichnet):

Katarzyna Wolny (Polen)
Lien Buysens (Belgien)
Julie Kacerovská (Tschechische Republik)
Elena Peytchinska (Österreich)
Matthias Krinzinger (Österreich)

Anerkennungspreise:

Veronika Schäpers (Deutschland)
Rainer Fest (Deutschland)
Sky Nash (Vereinigtes Königreich)
Beatrix Mapalagama (Österreich)
Cristoph Rothmeier (Deutschland)
Amélie Dubois (Frankreich)
Patrick Sauze (Frankreich)
Libby Scarlett (Vereinigtes Königreich)
Edith Kollath (Deutschland)
Katrin Herzner (Deutschland)
José Rosinhas (Portugal)
Vuk Cuk (Serbien)
Marie-Noelle Fontan (Frankreich)
Karin Sulimma (Österreich)
Katarzyna Wolny (Polen)
Sabine Golde (Deutschland)
Lyn Hagan (Vereinigtes Königreich)
Maria Szczodrowska (Polen)
Filip Tofil (Polen)
Aidée Bernard (Frankreich)
Ilona Kiss (Ungarn)
Elena Peytchinska (Österreich)
Max Marek (Deutschland)
Celestina Vicevic (Kroatien)
Tristan Perreton + Claire Andlauer (Editions A mort!) (Frankreich) Andrea Pezman (Slowakei)
Carolyn Thompson (Vereinigtes Königreich)
Gerlinde Hofmann (Deutschland)
Susan Deakin (Vereinigtes Königreich)
Kate Owens (Vereinigtes Königreich)
Livia Mateias (Rumänien)
Lucas Kunz (Deutschland)
Mario Kolaric (Kroatien)
Javiera Pinto Canales + Georgina Aspa (Ediciones singulares) (Spanien)
Manuel Blázquez Palacios (Spanien)
Matthias Krinzinger (Österreich)
Lien Buysens (Belgien)
Sandra Djurovic (Montenegro)
Michail Molochnikov (Deutschland)
Agata Kosmacz (Polen)
Rachele Riviere (Frankreich)
Irena Frantal (Vereinigtes Königreich)
Gerhild Ebel (Deutschland)
Valerie Buess (Deutschland)
Consuelo Vinchira (Spanien)
Josipa Saric (Kroatien)
Julie Kacerovská (Tschechische Republik)
Igor Mudronja (Kroatien)
Laure Grimal (Frankreich)
Johanna Haigl + Kurt Weckel + Guenter Miklenic (umraum artcollectiv) (Österreich)

Weiterführende Informationen unter www.abot.MAK.at.
Pressefotos stehen unter MAK.at/presse zum Download bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Presse MAK
Judith Anna Schwarz-Jungmann (Leitung)
Olivia Harrer
Sandra Hell-Ghignone
Christiane Vogl
Tel. (+43-1) 711 36-233, 229, 212
Fax (+43-1) 711 36-227
presse@MAK.at
MAK.AT

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAK0001