Podgorschek: Hoher Standard der österreichischen Wasserwirtschaft muss erhalten bleiben!

Regierung muss ausreichende Unterstützung der Siedlungswasserwirtschaft sicherstellen

Wien (OTS) - "Die Qualität der österreichischen Wasserver- und Abwasserentsorgung zählt zu den höchsten weltweit und trägt so in hohem Maß zur Gesundheit und zum Wohlbefinden der Österreicher bei. Die massiven Einschnitte, die die Bundesregierung gerade in diesem Bereich plant, sind daher äußerst kritisch zusehen", erklärt der freiheitliche Finanzsprecher NR Abgeordneter Elmar Podgorschek mit Verweis auf die geplanten deutlichen Förderungskürzungen in diesem Bereich.

Das Umweltförderungsgesetz wurde derart abgeändert, dass der Zusagerahmen für die Siedlungswasserwirtschaft von 630 Millionen Euro auf 355 Millionen Euro gekürzt wurde. 2014 würden fast 100 Millionen Euro fehlen, um ausreichende Investitionen in die Erhaltung und Verbesserung der Wasserver- und Abwasserentsorgung zu tätigen. "Gerade in diesem Bereich der Grundversorgung darf es aber keinerlei Qualitätseinbußen geben. Die Bundesregierung ist daher dringend aufgerufen den Appellen der Gemeinden und der Vertreter der Wasserwirtschaft zu folgen und ausreichende Mittel zur Unterstützung der Siedlungswasserwirtschaft bereitzustellen", schließt Podgorschek.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004